Gutachten zur Habilitationsschrift der Bewerbung beilegen?

Gutachten zur Habilitationsschrift der Bewerbung beilegen?© Andreas Teske - iStockphoto.com Ich bin Juniorprofessorin und habe zusätzlich im März meine Habilitation eingereicht. Vor kurzem hat mir das Dekanat offiziell die Gutachten über meine Habilitationsschrift zugeschickt, natürlich in anonymisierter Form. Ein Kollege erwähnte mir gegenüber, dass diese auch bei Bewerbungen auf Professuren beigelegt werden könnten.

Ich habe davon noch nie gehört und mich würde interessieren, ob es üblich ist, die Gutachten bei einer Bewerbung beizulegen, und wenn ja, zu welchem Zeitpunkt dies üblich ist (mit der Bewerbungsmappe oder erst bei Aufforderung zur Einsendung der Schriften).

Die Antwort des DHV-Expertenteams:

Prinzipiell halten wir es nicht für üblich, Gutachten zur Habilitationsschrift mit in die Bewerbungsunterlagen aufzunehmen. Dies würde die Unterlagen insgesamt auch "aufblähen". Falls Interesse hieran besteht, so wird die Berufungskommission die Bewerberinnen und Bewerber bitten, Gutachten einzusenden. Andererseits wird es sich nach unserer Erfahrung auch nicht als Fauxpas darstellen, Gutachten zu übermitteln.

Aktuelle Beiträge aus dem Karriere Blog

Ausgewählte Artikel