Werden ausländische Diplome und Promotionen offiziell anerkannt?

Wie müssen ausländische Diplome und Promotionen offiziell anerkannt werden?© skwar - stock.xchng Ich bin Russin und habe in Moskau Pharmazie studiert. Nach meiner Promotion bin ich nach Deutschland gekommen und arbeite seit etwa 4 Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einem Forschungsinstitut.

Ich würde jetzt gerne in die Industrie wechseln. Dazu stelle ich mir vor, ein Trainee-Programm bei einem Pharmaunternehmen zu starten.

Ich habe Sorgen, ob mein russisches Diplom und meine Promotion von der Wirtschaft in Deutschland anerkannt werden. Beim Institut hat eine beglaubigte Übersetzung gereicht. Verlangt die Industrie eine offizielle Anerkennung dieser Unterlagen in Deutschland? Falls das der Fall ist, wohin muss ich mich wenden um die Unterlagen anerkennen zu lassen?

Die Antwort des DHV-Expertenteams:

Die Befugnis zur Führung von ausländischen akademischen Graden und Titeln ergibt sich insbesondere aus den landesrechtlich einschlägigen Hochschulgesetzen. Hier sollten Sie also entsprechend einmal nachforschen.

Eine Liste der in der Bundesrepublik Deutschland anerkannten ausländischen Hochschulen finden Sie im Internet unter www.anabin.de. In der Regel wird man davon ausgehen können, dass ein ausländischer Hochschulgrad, der von einer nach dem Recht des Herkunftslandes anerkannten Hochschule aufgrund eines durch Prüfung abgeschlossenen Studiums oder einer weiteren qualifizierenden Prüfung verliehen worden ist, in der verliehenen Form unter Angabe der verleihenden Hochschule geführt werden darf.

Regelmäßig ist im behördlichen Bereich zum Nachweis der Urkunde eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Urkundsinhalts sowie eine amtlich beglaubigte Kopie des Originals erforderlich. Ob "die Industrie" eine ebenfalls beglaubigte Abschrift verlangt, kann nicht einheitlich beurteilt werden. In der Regel dürfte die beglaubigte Übersetzung, welche Sie bereits besitzen, ausreichen.

Aktuelle Beiträge aus dem Karriere-Blog