Wie finde ich einen geeigneten Doktorvater?

Doktorvater für Promotion im Bereich Unternehmensberatung oder Informatik?© erel photography - iStockphoto.com Bei meiner Tätigkeit als Unternehmensberater ist mir die Idee für ein neues Internetportal gekommen. Jetzt suche ich einen Doktorvater, damit ich diese Idee im Rahmen einer Promotion ausarbeiten kann.

Ich habe einen Master in Business Administration mit Schwerpunkt Management, Mathematik und Industrie-EDV. Seit ein paar Jahren arbeite ich als Unternehmensberater. Mir ist aufgefallen, dass es im Bereich Unternehmensführung und Produktionsverbesserung keine guten Foren im Internet gibt. Wenn man Informationen zu den Themen Produktivität, Unternehmensorganisation, Produktionsstrategie etc. sucht, findet man nur oberflächliche Informationen auf den Homepages von Beratungsunternehmen oder ganz spezifische Informationen auf kleinen Fachseiten. Es fehlt ein gutes Portal wo jeder Geschäftsführer oder Abteilungsleiter sich einloggen kann, um Tipps und Erfahrungen auszutauschen. In meiner Arbeit als Unternehmensberater habe ich häufig erfahren, wie wenig Unternehmensführer und Abteilungsleiter über "Best Practice" in der Industrie wissen. Und ich habe auch gesehen, wieviel es den Firmen bringt, wenn ich als Berater die Themen erkläre.

Ich möchte die notwendigen Voraussetzungen für den Aufbau eines erfolgreichen Internetportals in Form einer Promotion untersuchen und suche jetzt einen Doktorvater, entweder aus dem Fach Informatik oder BWL, der mich betreuen kann. Am liebsten wäre mir eine Universität in NRW, aber auch RP, Hessen, Niedersachsen, Bremen oder Hamburg könnte passen.

Wissen Sie, wie und wo ich einen passenden Doktorvater finden kann?

Die Antwort des DHV-Expertenteams:

Da Sie vorhaben zu promovieren, ist es sicher richtig, neben Fragen, die Sie inhaltlich interessieren, auch strategische Überlegungen im Hinblick auf den Arbeitsmarkt anzustellen. Für Führungspositionen in Wirtschaft bzw. Industrie sind häufig promovierte Nachwuchskräfte sehr interessant und gefragt. Oft lassen sich auf diese Weise ja die Tätigkeit und die außeruniversitäre Promotion gut vereinbaren.

Zu Ihrer konkreten Frage nach einem optimalen Doktorvater müssen Sie einen geeigneten Doktorvater oder eine geeignete Doktormutter selbst für sich finden. Es empfiehlt sich, bei den verschiedenen Universitäten mit dem entsprechenden Fachbereich BWL (möglichst mit Nebenfach Informatik) auf den Homepages der Hochschulen und dann der Hochschullehrer zu schauen, ob sich ein Ansatzpunkt für Ihre Doktorarbeit (Internetportal) bietet. Hilfreich ist hier auch der Hochschulkompass unter www.hochschulkompass.de, der Ihnen die Suche nach der richtigen Hochschule erleichtert, da Sie dort nach Promotionsmöglichkeiten unter Angabe des Fachbereiches und Ihres Promotionsfaches suchen können.

Desweiteren darf ich Ihnen für weitere Tipps auch die Seite doktorandenforum.de nennen, die ebenfalls Hilfestellungen bei der Suche nach dem Doktorvater/der Doktormutter gibt. Für FH-Absolventen kann ich Ihnen auch noch die Seite www.promotion-fh.de nennen. Hier finden Sie auch auch Links zu den Promotionsordnungen.

Tipp von academics

Ein Tipp schon vorab: Wenn Sie einen Professor als möglichen Doktorvater gefunden haben, dann scheuen Sie sich nicht, nach einem persönlichen Termin zu fragen. Ein Gespräch ist immer erfolgversprechender als lange Bewerbungsschreiben per Post oder E-Mail. Wenn das Gespräch gut läuft, haben Sie die Chance genommen zu werden, auch wenn der Professor als Doktorvater bereits ausgelastet ist. Schriftlich bekämen Sie nur eine Absage. Außerdem ist es wichtig, dass die Chemie zwischen Ihnen und Ihrem zukünftigen Doktorvater stimmt.

Aktuelle Beiträge aus dem Karriere-Blog

Ausgewählte Stellenangebote