Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Nass- und plasmachemische Verfahren“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

* Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Simulation von Plasmaprozessen zur Herstellung dünner Schichten für die Photovoltaik" *

Kennziffer: ISE-2012-110
Ihre Aufgaben:
Als Plasma bezeichnet man ein Gas, bestehend aus teilweise oder überwiegend ionisierten Teilchen. Plasmen sind nicht nur aus Sicht der Grundlagenforschung ein aktuelles Thema. Im Bereich der Produktion kostengünstiger und hocheffizienter Silizium Solarzellen gehören Oberflächen-Plasmabehandlungen zur Standardanwendung. Mit Hilfe verschiedenster Plasmaprozesse können die Oberflächen, und damit die elektronischen Eigenschaften, stark beeinflusst und verändert werden.
Für ein besseres Verständnis von Plamen, zur Optimierung und zur Weiterentwicklung industrienaher Plasmareaktoren bieten Simulationen ein mächtiges Werkzeug. Mit Hilfe von Simulationen können beispielsweise neuartige Plasmareaktoren modelliert, getestet und studiert werden, ohne dass teure Anlagen gebaut werden müssen. Die Weiterentwicklung bestehender Plasmaprozesse ist der Hauptfokus der Arbeit.
Erfahrungen mit Simulationen im speziellen mit Linux, C/C++ oder auch mit Programmen wie COMSOL, ANSYS Fluent oder OpenFOAM sind hilfreich. Sehr gute Englischkenntnisse sind für diese Arbeit dringend erforderlich.
Die Arbeit lässt sich auf einen Bearbeitungszeitraum zwischen 6 und 18 Monaten anpassen.

  • 3D Zeichnung der Abscheidungsanlage
  • Simulationen der Gasflüsse, des Magnetfelds, der Wärmeübertragungen, der Absorption des elektrischen Feldes und der Plasmachemie
  • Vorschläge und Tests von neuen Anlagengeometrien
  • Vergleich der Simulationen mit Experimenten



Ihre Voraussetzungen:
  • Studium FH/Uni im Bereich Physik, Mikrosystemtechnik oder Informatik oder vergleichbar
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Simulation (Linux und/oder C/C++ und/oder mit Software wie COMSOL, ANSYS Fluent oder OpenFOAM) von Vorteil. Alternativ oder ergänzend sind Kenntnisse in Plasma- und Oberflächenphysik und Feldtheorie von Vorteil.
  • Teamfähigkeit, engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift




Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
laurent.kroely@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse als pdf-Datei mit max. 10 MB)


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dr. Laurent Kroely, Tel.: +49 (0)761 45 88-56 14
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 13.03.2012
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics