Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT Institutsteil Sulzbach-Rosenberg
Das Verbundsystem, bestehend aus Methanolbrennstoffzelle, CO 2-Speicher und Latentwärmespeicher, soll die dezentrale Entkopplung fluktuierender Stromproduktion und der Strom- und Wärmeversorgung ermöglichen. Als chemischer Energiespeicher fungiert das System CO2/Methanol. Ein Latentwärmespeicher dient zur Energieeffizienzsteigerung der Methanolbrennstoffzelle und des Gesamtsystems.

Im Rahmen der Abschlussarbeit sollen Wärmeströme der beteiligten Erzeuger und Verbraucher im Verbundsystem bilanziert und ein Speichermaterial spezifiziert und ausgewählt werden. Mit entsprechenden Analysegeräten werden thermophysikalische Stoffeigenschaften des Speichermaterials an Mikro- und Makroproben ermittelt. Basierend auf den ermittelten Stoffeigenschaften erfolgt eine erste Konzeptionierung des Latentwärmespeichers.

  Ihre Aufgaben
• Recherche zum Stand der Wissenschaft und Technik
• Bilanzierung von Wärmeströmen im Verbundsystem
• Spezifikation, Auswahl und Untersuchung von Phasenwechselmaterialien im angestrebten Temperaturbereich
• Konzeptionierung des Latentwärmespeichers im Verbundsystem
• Auswertung, Aufbereitung und Interpretation der Ergebnisse
• Zusammenfassung der Ergebnisse in der Abschlussarbeit

ABSCHLUSSARBEIT (DIPLOM/MASTER): UNTERSUCHUNGEN ZUR ENTWICKLUNG EINES LATENTWÄRMESPEICHERS IM VERBUNDSYSTEM MIT BRENNSTOFFZELLE UND CO2-SPEICHER

Kennziffer: UMSICHT-SuRo-2017-13
Ihre Aufgaben:
• ein freundliches und kreatives Arbeitsklima
• Vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung
• ein innovatives Forschungsumfeld mit Industrienähe
• Gestaltungsfreiraum in der Forschung


Ihre Voraussetzungen:
Sie studieren im Bereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Energietechnik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung. Grundkenntnisse in der Arbeit mit thermischer Analytik und/oder VBA sind von Vorteil. Unerlässlich für die Arbeit in unserem Haus sind eine selbstständige Arbeitsweise, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Begeisterungsfähigkeit für unsere Themen und der sichere Umgang mit allen gängigen Computeranwendungen (MS Office). Interesse an praktischen Arbeiten und Erfahrung mit experimentellen Tätigkeiten sind von Vorteil.


Allgemein:
Die Stelle ist auf 6 Monate befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter der Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer UMSICHT
Institutsteil Sulzbach-Rosenberg
An der Maxhütte 1
92237 Sulzbach-Rosenberg

oder bewerben Sie sich direkt online über unser Bewerber-Portal
http://www.umsicht-suro.fraunhofer.de


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne

Marco Deckert
Phone +49 (0) 9661 908-490
marco.deckert@umsicht.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT Institutsteil Sulzbach-Rosenberg
Sulzbach-Rosenberg

http://www.umsicht-suro.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 08.05.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics