Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Das direkte Laserschreiben ist ein generatives Verfahren für Kunststoff, das die Herstellung von dreidimensionalen Strukturen im Nano- und Mikrometerbereich erlaubt. Beispielsweise konnte der Aachener Dom so klein nachgebaut werden, dass er auf die Spitze eines Haares passen würde. Durch die 3D-Fähigkeit des Verfahrens sind individuelle Geometrien möglich, die vor allem der Herstellung von biologischen Mikrostrukturen zu Gute kommen. Durch solche Strukturen wird die Herstellung von Augenimplantaten ermöglicht.

Abschlussarbeit: »Direktes Laserschreiben zur Herstellung biologischer Strukturen«

Kennziffer: IPT-2016-154
Ihre Aufgaben:
  • Klar abgegrenzte Aufgabenstellungen
  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium
  • Mitarbeit in einem tollem Team


Ihre Voraussetzungen:
  • Sie studieren Physik, Maschinenbau oder einen vergleichbaren Studiengang
  • Sie sind interessiert an technisch-biologischen Fragestellungen
  • Sie sind motiviert und arbeiten gerne eigenverantwortlich
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung freut sich:
Emely Harnisch M.Sc.
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
emely.harnisch[at]ipt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Aachen

http://www.ipt.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 10.05.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote