Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Das direkte Laserschreiben ist ein generatives Verfahren für Kunststoff, das die Herstellung von dreidimensionalen Strukturen im Nano- und Mikrometerbereich erlaubt. Beispielsweise konnte der Aachener Dom so klein nachgebaut werden, dass er auf die Spitze eines Haares passen würde. Durch die 3D-Fähigkeit des Verfahrens sind individuelle Geometrien möglich, die vor allem der Herstellung von multifunktionalen Mikrooptiken zu Gute kommen. Deine Aufgabe besteht darin solche Strukturen auf einer Faser herzustellen und zu charakterisieren.

Abschlussarbeit: »Direktes Laserschreiben zur Herstellung optischer Mikrostrukturen«

Kennziffer: IPT-2016-157
Ihre Aufgaben:
  • Klar abgegrenzte Aufgabenstellungen
  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrungen neben dem Studium
  • Mitarbeit in einem tollem Team


Ihre Voraussetzungen:
  • Sie studieren Physik, Maschinenbau oder einen vergleichbaren Studiengang
  • Sie sind interessiert an technisch-wirtschaftlichen Fragestellungen
  • Sie sind motiviert und arbeiten gerne eigenverantwortlich
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung freut sich:
Emely Harnisch M.Sc.
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
emely.harnisch[at]ipt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Aachen

http://www.ipt.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 10.05.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics