Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Um die Sicherheit einer Gewebetransplantation gewährleisten zu können müssen die entsprechenden Transplantate vor dem Einsatz in den Empfänger sterilisiert werden. Die besondere Herausforderung hierbei besteht darin die Biokompatibilität und –funktionalität während der Sterilisation nicht zu beeinträchtigen.

Innerhalb der Arbeitsgruppe Medizinische Applikationen am Fraunhofer Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl und Plasmatechnik wurde ein Verfahren für die Sterilisation von biologischen Geweben (Perikardgewebe, Aorten) mittels nichtthermischer Elektronenstrahlbehandlung etabliert. Ein Erhalt der Gewebefunktion sowie der Biokompatibilität konnte hier gezeigt werden.

Abschlußarbeit zum Thema "Entwicklung eines Testmodells zur Sterilisation von kollagenhaltigem Gewebe (Sehnen und Bänder) unter besonderer Berücksichtigung der Biofunktionalität"

Kennziffer: FEP-2016-16
Ihre Aufgaben:
Ziel der Abschlussarbeit ist es, das am Fraunhofer FEP etablierte Verfahren zur Sterilisation von biologischen Geweben mittels nichtthermischer Elektronenstrahlbehandlung für den klinischen Einsatz bei Sehnen und Bändern weiterzuentwickeln. Hierfür soll zunächst einmal ein geeignetes Modellgewebe identifiziert werden. Ein besonderes Augenmerk bei der Entwicklung des Testmodells soll auf dem Erhalt der Gewebefunktion liegen.

Das Arbeitsprogramm ergibt sich aus den folgenden Punkten:

  • Literaturrecherche und Auswahl eines geeigneten Modellgewebes
  • Einarbeitung und Einweisung in die experimentelle Arbeit (u.a. Präparationstechniken)
  • Etablierung und Optimierung eines experimentellen Aufbaus für die Sterilisation des Modellgewebes durch nichtthermische Elektronenstrahlbehandlung
  • Nachweis der Sterilität des Modellgewebes nach Elektronenstrahlbehandlung
  • Prüfung der Gewebefunktionalität nach Elektronenstrahlbehandlung
    • Überprüfung der mechanischen Eigenschaften
  • Prüfung der Übertragbarkeit des Sterilisationskonzeptes von dem gewählten Modellgewebe auf andere Sehnen und Bänder



Ihre Voraussetzungen:
Die Ausschreibung richtet sich an Studierende der Fachrichtungen Biologie, Biotechnologie oder verwandten Fachrichtungen. Der Umfang der Arbeit richtet sich nach der jeweiligen Prüfungsordnung der Hochschule. Ein Zeitraum von mindestens 6 Monaten wird angestrebt. Die Arbeit kann sowohl von Universitäts- als auch von Fachhochschulstudenten durchgeführt werden.

Grundkenntnisse auf den folgenden Gebieten sind von Vorteil:
Sterilisationsverfahren, Gewebetransplantation, Standardmethoden der Mikrobiologie, experimentelle Prüfung biomechanischer Eigenschaften



Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer Institut für
Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Frau Anke Gottlöber
Winterbergstraße 28
01277 Dresden

recruiting@fep.fraunhofer.de
Bewerbungen bitte ausschließlich per e-mail oder online über Button "Bewerben".

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Frau Simona Walker
Tel: 0351/2586-353
Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Dresden

http://www.fep.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 23.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote