Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Das Fraunhofer IPK bietet anwendungsorientierte Systemlösungen für die ganze Bandbreite industrieller Aufgaben – von der Produktentwicklung über den Produktionsprozess, die Instandhaltung von Investitionsgütern und die Wiederverwertung von Produkten bis hin zu Gestaltung und Management von Fabrikbetrieben. Zudem übertragen wir produktionstechnische Lösungen in Anwendungsgebiete außerhalb der Industrie - etwa in Medizin, Verkehr und Sicherheit.

Im Geschäftsfeld Füge- und Beschichtungstechnik entwickeln wir in Kooperation mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) neue Verfahren für Materialien, die bisher nur eingeschränkt verarbeitet werden konnten.

Im Rahmen unserer FuE-Tätigkeit machen wir das Laser-Pulver-Auftragschweißen fit für die industrielle Anwendung. Das Verfahren ermöglicht es, bestehende Bauteile zu modifizieren, verschlissene Stellen zu reparieren oder komplette Teile im sogenannten 3D-Druck aufzubauen. Hierzu wird ein pulverförmiger Zusatzwerkstoff auf ein bestehendes Bauteil aufgeschweißt. Ziele aktueller Untersuchungen sind Verbesserungen der Vorhersagbarkeit sowie der Reproduzierbarkeit des Fertigungsprozesses. Einsatzgebiete finden sich in der Luft- und Raumfahrttechnik, im Werkzeug- und Formenbau, im Automobilbau sowie im Offshore-Bereich.

Abschlussarbeit zum Thema: Implementierung eines Laser-Scanners zur Profilmessung von Beschichtungsflächen einer Anlage zum Laser-Pulver-Auftragschweißen

Kennziffer: IPK-ABA-2017-13
Ihre Aufgaben:
Im Rahmen einer Abschlussarbeit soll ein Laser-Scanner zur Profilmessung von Beschichtungsflächen in eine Anlage zum Laser-Pulver-Auftragschweißen implementiert werden.
Die Arbeit umfasst neben der Konstruktion der Halterung auch die weiterführende Untersuchung von Oberflächen und Körpern, um diese in CAD-Daten umzuwandeln und mit digitalen Abbildern arbeiten zu können.

Aufgaben im Einzelnen:
  • Einarbeitung in die Funktionsweise von Profilsensoren
  • Erstellung eines Lastenhefts
  • Konstruktion einer Halterung am Schweißkopf der Anlage
  • Aufnahme von Oberflächenprofilen und Überführung in CAD-Daten
  • Umrechnung des Messpunkts bezogen auf den Arbeitspunkt des Werkzeugkopfes
  • Aufnahme und Auswertung von Geometrie- und Oberflächendaten


Ihre Voraussetzungen:
  • Ingenieurwissenschaftliches Studium
  • Ausgeprägtes Prozess- und Technikverständnis
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Versierter Umgang mit MS Office & CAD-Software
  • Hohe Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit
  • Interesse an der Unterstützung unserer Projektarbeit


Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Recruiting-Portal (Button "Bewerben" unten rechts).

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Torsten Petrat

E-Mail: torsten.petrat(at)ipk.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Berlin

http://www.ipk.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 31.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics