Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme
Die Arbeit soll sich mit einem miniaturisierten Sensor für die Detektion von niedrigkonzentrierten Gasen in Luft beschäftigen. Grundlage bildet ein am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS) entwickelter Demonstrator, bestehend aus dem MEMS-Sensorelement und der dazugehörigen Elektronik. An diesem Demonstrator sollen Versuche zum Verständnis und zum Verhalten des Sensors durchgeführt und hinsichtlich der Anwendungsgrenzen des Demonstrators ausgewertet werden.

Ihre Aufgaben umfassen:
  • Einarbeitung in die Thematik der portablen Gassensorik, u.a. Sensorkonzepte und Sensorumsetzungen sowie Umgang mit niedrigkonzentrierten Gasen
  • Inbetriebnahme des Demonstrators
  • Erarbeitung eines Konzepts zur Charakterisierung des vorliegenden Demonstrators und Durchführung relevanter Messungen
  • Auswertung der Messungen und Bewertung des Demonstrators hinsichtlich relevanter Applikationen sowie die Ableitung sinnvoller Anpassungen
    (z.B. Aspekte hinsichtlich Schaltung, Konstruktion, Ansteuersoftware)

Was Sie mitbringen:

  • Studium im Bereich der Natur- oder Ingenieurwissenschaften
  • selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Interesse an einer Mitarbeit in einem interdisziplinären Arbeitsfeld und einer anspruchsvollen Thematik
  • Erfahrungen im Bereich der Sensorik und Messtechnik
  • grundlegende Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache erforderlich, Erfahrung im Umgang mit LabView sind dabei von Vorteil
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt

Was wir bieten:
  • Einblicke in aktuelle Forschungsschwerpunkte der Photonik und in die Silizium-Mikrotechnologie und Bauelemententwicklung
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld mit exzellenter Ausstattung

Die Durchführung der wissenschaftlichen Arbeit ist in der Gruppe "Chemische Gassensorik“ des Fraunhofer IPMS in Dresden vorgesehen. Die Prüfungsleistung erfolgt über die Anbindung an eine deutsche Fachhochschule/Universität und richtet sich nach dem jeweiligen Landeshochschulgesetz.

Das Thema kann auch im Rahmen eines Praktikums oder einer Studien-, Master- oder Diplomarbeit durchgeführt werden. Die Aufgabenstellung wird entsprechend der Ausrichtung der Arbeit angepasst.

Abschlussarbeit zum Thema: Inbetriebnahme und Bewertung eines Demonstrators zum Nachweis von niedrigkonzentrierten Luftschadstoffen

Kennziffer: IPMS-2017-47
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Dr. Sebastian Meyer
Tel.: +49 351 8823 137
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme
Dresden

http://www.ipms.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 18.04.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics