Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Der Bereich „Präzisionsbeschichtung“ des Fraunhofer FEP bearbeitet Themen hochpräziser Schichtabscheidung und Oberflächenmodifizierung u.a. für Elektronik, Feinmechanik / Optik, Präzisionsmaschinenbau.
Sputterverfahren sind sehr flexibel, können o.g. für viele Applikationen leisten und sind deshalb industriell weit verbreitet. Für elektronische Bauelemente-Technologien, die finale Ausheil- und Temperprozesse nicht erlauben (organische Elektronik / OLED, Si-Heterosolarzellen, …), werden Abscheideprozesse für isolierende und metallische Schichten benötigt, die keine elektronischen Defekte an Grenzflächen und im elektronisch aktiven, oberflächennahen Schichtvolumen verursachen. Mit konventionellen Sputterverfahren kann diese spezielle Forderung für besonders sensible Applikationen bisher nicht erfüllt werden.

Abschlußarbeit zum Thema "Schadensfreie Al2O3-Magnetron-Schichtabscheidung"

Kennziffer: FEP-2016-12
Ihre Aufgaben:
Ihre Aufgabe besteht in der quantitativen Bestimmung der Sputterschadens-Reduktion einer optimierten Beschichtungsanordnung (u.a. Spezialblenden) im Vergleich zur konventionellen Standard-Sputteranordnung.

Interessante Teilaufgaben des Themas sind:
- Kalibrierung der Standard-Al2O3-Magnetron-Schichtabscheidung als Referenzprozess
- Al2O3-Magnetron-Schichtabscheidungen mit modifizierter Beschichtungsanordnung
- Schichtcharakterisierung mit Tastschnitt-, Spektralphotometrie- und Ladungsträger-Lebensdauermessung am System          Al2O3 / einkristallines Silizium

Unser erprobtes Team bietet Ihnen im kollegialen Arbeitsklima u.a. eine umfängliche Einweisung in das Labor, in das Abscheide- und alle Messverfahren sowie eine qualitativ hochwertige Betreuung an der Anlage und zum o.g. Thema der Abschlußarbeit.


Ihre Voraussetzungen:
Die Ausschreibung richtet sich an Studierende technischer und naturwissenschaftlicher Fachrichtungen (TU, FH), u.a. Physik, Technische Physik, Physikalische Techniken, Elektrotechnik / Elektronik, Halbleiter- / Mikro- / Nanotechnologie, Informationstechnik, Mechatronik, Erneuerbare Energien, Photovoltaik …
Wünschenswert sind Grundkenntnisse auf einem der folgenden Gebiete:
Vakuum-, Dünnschicht-, Plasma-, Halbleitertechnik, Photovoltaik.


Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer Institut für
Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Frau Anke Gottlöber
Winterbergstraße 28
01277 Dresden

recruiting@fep.fraunhofer.de
Bewerbungen bitte ausschließlich per e-mail oder online über Button "Bewerben".

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dr. D. Temmler
Tel: 0351/2586-109
Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik
Dresden

http://www.fep.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 10.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote