Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach
head
Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 9 Standorten und 3 Campus) und 9.000 koop­er­ierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes.
Der Standort Mosbach bietet gemeinsam mit seiner Außenstelle Bad Mergentheim 34 Studienangebote in den Fakultäten Wirtschaft und Technik an. Zum Studienjahr 2016/2017 studieren 3.580 Studierende an der DHBW Mosbach.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird an der DHBW Mosbach in der Fakultät Technik im Rahmen des Optes-Projekts am Campus Mosbach ein Team bestehend aus vier befristeten Stellen aufgebaut. Optes ist ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes bundesweites Gemeinschaftsprojekt der DHBW und weiterer Partner, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Selbststudium im Fach Mathematik zu unterstützen.
Drei Akademische Mitarbeiter (m/w) (Kz MOS Z6)
mit Schwerpunkt Mathematik/Hochschuldidaktik
im Rahmen des Forschungsprojektes Optes
in Teilzeit (50 %)
Kooperationsstelle zwischen der DHBW Mosbach und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
Ziel ist die Implementierung einer E-Learning-Plattform für Unterstützungsmaßnahmen im Bereich Mathematik für MINT Stu­dienfächer. Als adaptives Selbstlernsystem konzipiert, modelliert es mögliche und sinnvolle Lernwege auf Basis pä­da­gogischer und fachdidaktischer Überlegungen. Für die Realisierung dieses Projekts sind mehrere Maßnahmen geplant:
  1. Entwicklung eines geeigneten Lernmaterials, das gleichzeitig professionsbezogenen wie auch fachdidaktischen Ansprüchen genügt. Dies beinhaltet die Auswahl mathematisch relevanter Themen ebenso wie die inhaltliche und didaktische Gestaltung von Übungsaufgaben für Ingenieursstudierende des ersten Studienjahres.
  2. Erarbeitung eines didaktischen Fachkonzepts, welches es erlaubt, strukturierte Aufgaben in ILIAS studierendenzentriert zu implementieren und umzusetzen. Dies beinhaltet die Charakterisierung von Übungsaufgaben durch Taxonomien auf Basis einer Kompetenzmodellierung bei Studierenden und Aufbereitung als Template für das eAssessment.
  3. Implementation des Lernmaterials als interaktive Lehr-Lern-Umgebungen in die Lernplattform ILIAS, dabei erfolgreiche Konzepte der adaptiven Instruktion sowie der Mediendidaktik und usability umsetzend. Schulung und Betreuung von e-Mentoren für den Einsatz in Brücken- und Begleitmaßnahmen vor und während der Semesterzeit.
Für die Umsetzung dieser Maßnahmen stehen drei Teilzeitstellen zur Verfügung, die je nach der persönlichen Eignung zugeteilt werden. Gerne können Sie in Ihrer Bewerbung angeben, wo Sie Ihre persönlichen Schwerpunkte sehen.
Ihre Qualifikationen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Diplom-, Master- oder Lehramtsstudium mit dem Fach Mathematik oder Technik sowie die Bereitschaft zur Promotion
  • Starkes fachliches und didaktisches Interesse am Fach Mathematik
  • Sehr gute Kenntnisse der mathematischen Anforderungen des Ingenieursstudiums
  • Selbstständiger, strukturierter, ergebnisorientierter und teamorientierter Arbeitsstil
  • Befähigung zum analytischen Denken und zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Interesse an statistischer Auswertung
  • Kenntnisse von Lernmanagementsystemen (ILIAS, Moodle, ...)
  • Kenntnisse in Statistiksoftware (R, SPSS, ...) sind vorteilhaft
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich des web-basierten Lehrens und Lernens sind vorteilhaft
  • Interesse an der Kompetenzmodellierung im Rahmen der empirischen Bildungsforschung sind vorteilhaft
  • Erfahrungen mit der IT-Administration von Lernmanagementsystemen sind vorteilhaft
Für alle drei Stellen ist die Durchführung eines kooperativen Promotionsverfahrens in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Prof. Dr. Guido Pinkernell) vorgesehen. Dienstsitze sind Mosbach (überwiegend) und Heidelberg. Eine weitere Beschäftigung bei einem privatwirtschaftlichen Unternehmen in einem Umfang von bis zu 50 % ist möglich.
Fachliche Auskünfte erteilen:
Herr Prof. Dr. Gerhard Götz, Tel.: 06261/939-417, E-Mail: goetz@dhbw-mosbach.de
Herr Prof. Dr. Guido Pinkernell, Tel.: 06221/466-567, E-Mail: pinkernell@ph-heidelberg.de
Für alle Stellen gilt:
Die Befristung erfolgt bis Projektende, längstens bis 31.12.2020. Die Stellen haben einen Umfang von jeweils 50 %. Bei Vollzeit beträgt die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit 39,5 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) je nach Qualifikation maximal bis Entgeltgruppe 13.
Grundsätzlich sind die Stellen teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen
und vollständigen Unterlagen bis zum 02.12.2016 an die
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach
Lohrtalweg 10, 74821 Mosbach
Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte an: bewerbungen_mos@mosbach.dhbw.de
Weitere Auskünfte erteilt Frau Niemann, Tel.: 06261/939-520.
Audit Zertifikat

Bewerbungsschluss: 02.12.2016
Bewerbungsschluss: 02.12.2016 Erschienen auf academics.de am 16.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote