Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zählt mit ihren derzeit rund 34.000 Studierenden (an 12 Standorten) und 9.000 kooperierenden Unternehmen und sozialen Einrichtungen zu den größten Hochschulen des Landes.

An der DHBW Heidenheim ist im Studiengang Interprofessionelle Gesundheitsversorgung frühestens ab 01.02.2017 eine Stelle als

Akademische Mitarbeiterin/ Akademischer Mitarbeiter

für den Aufbau des Masterstudiengangs Advanced Practice in Healthcare zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst vornehmlich die Unterstützung der Entwicklungsarbeiten des Masterprogramms für Gesundheitsfachberufe, die aktive Mitarbeit in der Lehre im Studiengang und die Unterstützung der Organisationsprozesse im Studiengang, z. B. hinsichtlich des Marketings.

Die Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienfeld der Gesundheitswissenschaften. Erfahrungen im Projektmanagement, in der Lehre sowie ein hohes Maß an Freude und Engagement an der Mitentwicklung des Studienfeldes werden darüber hinaus vorausgesetzt.

Die Anstellung erfolgt durch die Studienakademie Stuttgart. Der Einsatzort ist in Heidenheim.

Die Vergütung erfolgt bei entsprechender Qualifikation nach den Vorschriften des geltenden Tarifvertrages (TV-L) bis E 13. Die Stelle hat einen Umfang von 50 % und ist bis zum 31.12.2018 befristet. Die DHBW Heidenheim strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis 20.12.2016 an den Verwaltungsdirektor der DHBW Heidenheim, Herrn Zabka-Stolch, Postfach 11 30, 89501 Heidenheim.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Professorin Dr. rer. med. Claudia Winkelmann unter der Telefonnummer 07321/2722465 oder winkelmann@dhbw-heidenheim.de zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 20.12.2016
Bewerbungsschluss: 20.12.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 01.12.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics