Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


An der
STAATLICHEN HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST MANNHEIM
ist frühestens zum Frühjahrssemester 2018 eine Teilzeitstelle

Akademische/-r Mitarbeiter/-in für Musiktheorie und Gehörbildung TV-L E 12/13 (50 %)

zu besetzen.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber vertritt die Fächer Musiktheorie und Gehörbildung in ihrer gesamten Breite. Voraussetzungen für eine Stellenbesetzung sind daher ein abgeschlossenes Studium im Fach Musiktheorie (Diplom oder Master; ein Abschluss in Gehörbildung ist wünschenswert) sowie mehrjährige Hochschullehrerfahrung in Musiktheorie und Gehörbildung. Die Hochschule legt besonderen Wert auf die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie auf die engagierte Mitarbeit in der Selbstverwaltung.

Das Dienstverhältnis ist auf 2 Jahre befristet. Bei positiver Evaluation kann es entfristet werden. In diesem Fall findet kein neues Einstellungsverfahren statt. Die Vergütung erfolgt entsprechend den Regelungen des TV-L. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen (Abschluss eines mindestens achtsemestrigen Studiums an einer Hochschule oder an einer vergleichbaren Einrichtung im Ausland mit dem Diplom oder Master) erfolgt die Einstufung nach E 13 TV-L. Die Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO-KHS. Im Rahmen dieser Vorgaben werden ihr Umfang sowie die weiteren Aufgaben vom Präsidium festgelegt.

Schwerbehinderte Bewerber/ -innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Frauen werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Bewerbungsunterlagen müssen Angaben zum künstlerischen und pädagogischen Werdegang und Kopien der Urkunden über die Schul- und gegebenenfalls Hochschulabschlüsse enthalten (eine Rücksendung erfolgt nicht). Bitte senden Sie die Unterlagen

bis zum 30.11.2017

an die:

Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim
Präsidium, N 7, 18, 68161 Mannheim

Bewerbungsschluss: 30.11.2017
Bewerbungsschluss: 30.11.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 28.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics