Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Logo

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verbindet seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation zu einer Mission. Mit rund 9.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 25.000 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.
Am Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation (ifab) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Akademische/r Mitarbeiter/in
„Thema: Mensch-Roboter-Interaktion“

in der Entgeltgruppe 13 TV-L befristet auf drei Jahre, mit der Möglichkeit zur Verlängerung zu besetzen.
Das Institut hat es sich zur Aufgabe gemacht, Arbeitssysteme ganzheitlich zu analysieren, zu bewerten und zu gestalten. Im Fokus steht dabei der Mensch. Interdisziplinarität und eine moderne Laborausstattung sind die tragenden Säulen der Forschung und Lehre am ifab.
Sie forschen zusammen mit universitären und industriellen Partnern in einem öffentlich geförderten Projekt zur Mensch-Roboter-Interaktion. Gemeinsames Ziel ist es, einen mobilen Assistenzroboter zu erarbeiten, der körperlich eingeschränkte Personen bei alltäglichen Aufgaben unterstützt und ihre psychische/physische Beanspruchung reduziert. Im Mittelpunkt stehen Übergabeszenarien zwischen Mensch und Roboter, die Sie im Rahmen des Projektes u. a. mit Hilfe eines Datenhandschuhs und unter Einsatz von Motion-Tracking empirisch untersuchen. Darüber hinaus unterstützen Sie das Institut bei der Betreuung der Studierenden, der Durchführung von Lehrveranstaltungen und der Einwerbung von Forschungsprojekten.
Geboten werden neben einer Vollzeitanstellung eine interessante, vielseitige und eigenständige Forschungstätigkeit sowie die Möglichkeit zur Promotion mit persönlichem Promotionsplan.
Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Masterstudium (mit Vertiefung in Mensch-Maschine-Interaktion, Arbeitswissenschaft bzw. Ergonomie) mit sehr gutem Ergebnis an einer Universität sowie ein sicherer Umgang mit deutscher/englischer Schrift und Sprache. Darüber hinaus ist es erforderlich, dass Sie über fundierte Kenntnisse in der Planung, Durchführung und statistischen Auswertung empirischer Untersuchungen verfügen.
Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Aufgabe, mit der ein hohes Maß an Selbst­ständig­keit, vielfältige Weiterbildungs­möglichkeiten sowie die Nutzung modernster technischer Ausstattung verbunden sind.
Das KIT ist bestrebt, den Anteil an Frauen im wissenschaftlichen Dienst zu erhöhen und begrüßt daher besonders die Bewerbung von Frauen. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (bevorzugt in elektronischer Form) sind bis zum 07.06.2017 zu richten an:
Karlsruher Institut für Technologie
Prof. Dr. Barbara Deml
Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation
Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe

E-Mail: Barbara.Deml@KIT.edu
Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Deml, Telefon: 0721/608-44250.
Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.kit.edu.
KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft.
Logo

Bewerbungsschluss: 07.06.2017
Bewerbungsschluss: 07.06.2017 Erschienen auf academics.de am 17.05.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics