Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem "Zukunftskonzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung" gefördert.

Im Rahmen des DFG-geförderten Forschungsprojekts „Limited by Myopia? Economic Uncertainty and the In­ter­n­ational Regulation of Sovereign Debt in Times of Crisis, 1970-1997” an der Juniorprofessur Wirt­schafts­ge­schich­te (Prof. Dr. Laura Rischbieter), Fachbereich Geschichte und Soziologie, ist zum 01.03.2017 die Pro­mo­tions­stelle einer/eines

Akademischen Mitarbeiterin/ Akademischen Mitarbeiters

(Entgeltgruppe 13 TV-L − 75 %) − Kennziffer 2016 / 248 −
befristet für 3 Jahre zu besetzen.

Die Promotionsstelle ist Teil eines Projekts, das internationale Konzepte und Strategien zur Überwindung von Staatsverschuldungskrisen nach 1945 erforscht als Teil des DFG-finanzierten Schwerpunktprogramms SPP 1859 „Erfahrung und Erwartung. Historische Grundlagen ökonomischen Handelns.”
(http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/255716236).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Abschlusszeugnisse ab Abitur), der Nennung zweier Referenzen sowie einer Kopie Ihrer Abschlussarbeit unter Angabe der Kennziffer 2016 /248 bis zum 2. Januar 2017 an: Frau Prof. Dr. Rischbieter, Fachbereich Geschichte und Soziologie, Fach 10, Universität Konstanz, 78457 Konstanz.

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle finden Sie auf der Website der Universität Konstanz unter: https://www.uni-konstanz.de/universitaet/aktuelles-und-medien/stellenangebote.

Bewerbungsschluss: 02.01.2017
Bewerbungsschluss: 02.01.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 24.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics