Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung

Automatische und Optimale Bahngenerierung für die Bearbeitung mit Robotern - Praktikum

Kennziffer: IPA-2017-480
Ausschreibung für die Fachrichtungen
  • Automatisierungstechnik
  • Informatik
  • Kybernetik
  • Mechatronik
  • Softwareengineering
  • technische Informatik

Was Sie mitbringen
  • Erfahrungen im Umgang mit C++/C# und objekt-orientierter Programmierung
  • Erfahrungen mit Matlab (Erfahrung mit Python ist ein Plus aber kein Muss)
  • Sehr gute Kenntnisse in Robotik (Kinematische und dynamische Modellierung); Automatisierungstechnik und sample-based Roboterbahnplannung sind hilfreich (Erfahrung mit OMPL ist ein Plus aber kein Muss)
  • Erfahrungen im Umgang mit Roboterbahngenerierung und Roboterprogrammierung sind hilfreich
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und/oder der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Motivation, Kreativität und selbstständiges Arbeiten
  • Engagement und Teamfähigkeit

Was Sie erwarten können
Beschreibung:

Die automatische und optimale Roboterbahnplannung ist eine der Hauptaufgaben in der Robotik um vollständige autonome Systeme zu konzipieren. Industrieroboter wurden heutzutage erfolgreich in großen Unternehmen implementiert, aber ihre Implementierung in KMUs ist aufgrund ihrer komplexen Programmierung eingeschränkt. Um dieses Problem zu beheben, wird die Autonomie auf Industrieroboter-Prozesse wie Schweißen, Fräsen und Entgraten durch wissensbasierte Modellierung und optimale sample-based Roboterbahnplanung programmiert. Das Praktikum konzentriert sich auf die Implementierung von Funktionen für die automatische Programmierung, das Referenzieren, Simulierung und Verifizierung für einen Bearbeitungs- und einen Schweißroboter (Kuka und Reiß).

Ihre Aufgaben:
  • Programmierung von Funktionen, Modellen und Algorithmen für die automatische und optimale Roboterprogrammierung mit sample-based Algorithmen (i.e. Singularitätsvermeidung, das Roboterredundanzoptimierung und die Vermeidung von unerreichbare Posen).
  • Benchmarking von Optimalen sample-based Algorithmen [z.B RRT , T-RRT, PRN , SPARC 2, FMT *].
  • Evaluierung der implementierten Funktionen in der realen Roboterzelle [Reis zum Schweißen, Kuka KR 270 zum Bearbeiten und Entgraten].
  • Erweiterung einer CAM-Software, Funktionsprogrammierung für einen Sample-Based Bahnplaner, Weiterentwicklung der GUI.

Was wir Ihnen bieten und wie wir Sie unterstützen:
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre und exzellente technische Ausstattung
  • Die Möglichkeit, an der aktuellen praxisrelevanten Forschung mitzuarbeiten
  • Langfristige Mitarbeit
  • Technische Betreuung durch unser Team

Mehr Information unter: http://www.ipa.fraunhofer.de/schweissen_bearbeiten.html

Die Stelle ist auf eine Dauer von 6 Monaten ausgelegt.
Ein Schreiben der Hochschule zur Bescheinigung des Pflichtpraktikums ist erforderlich.


Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.
Die Stelle ist auf eine Dauer von 4-6 Monaten ausgelegt

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!


Erschienen auf academics.de am 13.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote