Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Was Sie erwartet

Die Strukturierung von Metallschichten spielt in verschiedensten Anwendungen eine wichtige Rolle, beispielsweise für Leiterplatten, Sensoren oder auch im Bereich hocheffizienter Solarzellen. Speziell für Solarzellen müssen gegenüber den aktuell etablierten Prozessen die Kosten gesenkt und die Prozessgeschwindigkeit deutlich erhöht werden.

Eine kostengünstige Methode zur Strukturierung von Metallschichten ist die lokale elektrochemische Oxidation. Diese soll mittels eines neuen am Fraunhofer ISE entwickelten elektrochemischen Druckverfahrens realisiert werden. Um möglichst schmale Bereiche zu oxidieren, bestehen hohe Anforderungen an die Druckpaste. Neben der Druckbarkeit der Paste müssen außerdem die elektrischen und chemischen Eigenschaften der Paste den Prozessanforderungen genügen.

In der Abschlussarbeit sollen Pasten entwickelt werden, die mittels Siebdruck und Dispensprozess eine elektrochemische Metalloxidation erlauben. Neben den elektrochemisch aktiven Spezies werden Leitsalze und Zusatzstoffe (Detergentien, Entschäumer, rheologisch aktive Komponenten) evaluiert. Dazu spielt die Charakterisierung der Pasten bezüglicher der Rheologie, Leitfähigkeit und der Fähigkeit zur Oxidation eine große Rolle. Das ISE ist mit entsprechenden Druckanlagen und Charaktierisierungstools ausgestattet.

Bei erfolgreicher Entwicklung der Pasten und des Druckprozesses soll das Verfahren in die Prozesssequenz zur Metallisierung von Rückseitenkontaktsolarzellen aufgenommen werden und auf Solarzellenebene demonstriert werden.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld und suchen ab sofort Studierende, die sich engagiert in das spannende Themenfeld der Photovoltaik einbringen wollen. 

Ihre Aufgaben sind:
  • Literaturstudie zu Druckpasten (Herstellungsverfahren, Additive, Charakterisierung)
  • Erstellen eines statistischen Versuchsplanes zur Herstellung von Pasten
  • Charakterisierung dieser Pasten hinsichtlich Rheologie, Leitfähigkeit, Druckbarkeit
  • Anwendung der Pasten in elektrochemischen Druckprozessen mittels Siebdruck und Dispensen

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: Entwicklung leitfähiger Druckpasten für die elektrochemische Strukturierung von Metallschichten für die Solarzellenmetallisierung

Kennziffer: ISE-2016-269
Ihre Voraussetzungen:

  • Studium der Chemie, der chemischen Technik, des Chemieingenieurwesens, der Verfahrenstechnik oder der Materialwissenschaften
  • Idealerweise Kenntnisse elektrochemischer Prozesse und / oder Kenntnisse zu rheologischen Fragestellungen
  • Teamfähigkeit
  • Gute MS-Office-Kenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift



Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:Mathias.Kamp@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einempdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Herr Mathias Kamp, Tel.: +49 (0)761 45 88-20 83
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 26.08.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics