Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Was Sie erwartet:
Ein aktueller wichtiger Trend in der Photovoltaik ist die Reduzierung der Herstellungskosten. Um insbesondere Materialkosten zu senken, werden Siliziumsubstrate direkt aus der Gasphase hergestellt ("kerf-less wafering", "layer-transfer-technique"). Der Prozess wird momentan beim Fraunhofer ISE für die Massenproduktion optimiert zusammen mit Partnern aus Industrie. In diesem Prozess zur Herstellung von epitaktisch gewachsenen Siliziumsubstraten werden poröse Schichten auf dem Saatwafer elektrochemisch formiert. Des Weiteren werden die porösen Schichten unter Wasserstoffatmosphäre bei hohen Temperaturen reorganisiert und eine weitere Siliziumschicht wird auf die poröse Schicht epitaktisch aufgetragen. Am Ende wird das epitaktische Substrat (EpiWafer) vom Saatwafer über die poröse Schicht getrennt und für die Herstellung von photovoltaischen Zellen verwendet. Der Saatwafer wird für die Herstellung von weiteren EpiWafern wiederverwendet. Die reorganisierte poröse Schicht wird in dem Prozess als eine Trennschicht und eine Saatoberfläche für das Aufwachsen von kristallinem Silizium verwendet. Daher ist es eine sehr wichtige Aufgabe, die Homogenität der porösen Schicht zu gewährleisten, insbesondere in der Massenproduktion. Um die Qualität und Homogenität der Schichten in der Produktion überprüfen zu können, sind effiziente und schnelle Charakterisierungsmethoden gefragt. Typische passende Charakterisierungsmethoden sind sowohl optische Methoden wie die Evaluierung der Farbenverläufe mit einem Fotoscanner, mit Interferenzspektroskopie oder Ellipsometrie sowie auch weitere Messverfahren wie Ultraschall-Mikroskopie oder Analyse mittels Röntgenstrahlung.Das Hauptziel dieser Arbeit ist die weitere Evaluierung und Entwicklung der verschiedenen Charakterisierungsverfahren für poröse Schichten. Dabei ist es wichtig, schnelle Auswertung der Messdaten mithilfe speziell dafür geschriebenen Programmen (z.B. mit Matlab oder Python) zu gewährleisten. Die Arbeit beinhaltet auch techologische Aufgaben zur Optimierung der Herstellungsprozesse von porösen Schichten.


Ihre Aufgaben sind:
  • Evaluierung von verschiedenen Charakterisierungsverfahren für poröse Schichten
  • Optische Simulationen
  • Datenauswertung und Entwicklung von Programmen für automatisierte Datenanalyse
  • Probenvorbereitung

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: Entwicklung und Anwendung von schnellen und effizienten Charakterisierungsverfahren für poröse Schichten

Kennziffer: ISE-2017-146
Ihre Voraussetzungen:
  • Studium im Bereich Materialwissenschaften, Halbleitertechnologie, Physik
  • Erfahrung mit optischen Charakterisierungverfahren
  • Teamfähigkeit
  • gute MS-Office-Kenntnisse, Programmierkenntnisse (z.B. C++, Matlab, oder Python)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
alexey.ivanov@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Alexey Ivanov, Tel.: +49 (0)761 45 88-53 90
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 29.05.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics