Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Nasschemische Prozesstechnologie“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema "Entwicklung und Charakterisierung nasschemischer Ätzprozesse zum Rückätzen multikristalliner Siliziumsolarzellen"

Kennziffer: ISE-2013-362
Ihre Aufgaben:
Nasschemische Ätzverfahren sind in der Solarzellenfertigung weit verbreitet. Um Hochleistungssolarzellen kostengünstig prozessieren zu können, gibt es den Bedarf, weitere nasschemische Ätzverfahren, wie das einseitige Rückpolieren von aufgebrachten Strukturen, zu realisieren. Durch diese einseitig hergestellten glatten Oberflächen erhöht sich nachweislich die Effizienz dieser Zellen. Der derzeitige Stand der Technik greift beim einseitigen Polieren von Solarzellen auf Maskierungen zurück, welche aufwändig und kostenintensiv sind.
Im Rahmen einer neuartigen Nasschemieanlage, welche in die Solarzellenproduktionskette eingegliedert werden soll, suchen wir Unterstützung in der Prozessentwicklung. Die Anlage dient zum einseitigen, maskierungsfreien Ätzen von Siliziumwafern und wird zum Rückätzen von Strukturen und Schichten eingesetzt werden.
Im Rahmen der Arbeit wird die Untersuchung von einzelnen Prozessparametern und deren Abhängigkeiten untereinander im Vordergrund stehen. Zur Realisierung müssen Proben vorprozessiert, eine Analyse der einzelnen Prozessparameter durchgeführt sowie ein Versuchsplan aufgestellt werden. Zusätzlich gilt es, die Abhängigkeiten der Parameter untereinander durch Auswerten von Daten zu erkennen, darzustellen und zu diskutieren. Die Daten werden mittels verschiedener Charakterisiermethoden erstellt. Zu diesen Methoden zählen zum Beispiel Konfokalmikroskopie, Auflichtmikroskopie und Emitterwiderstandsmessungen.

  • Bestimmung der Einflussgrößen auf die geometrischen, optischen und elektrischen Eigenschaften der Waferoberfläche
  • Erstellung und Durchführung von statistischen Versuchsplänen
  • Probenvorbereitung
  • Auswertung der Arbeitsergebnisse



Ihre Voraussetzungen:
  • Studium FH/Uni im Bereich Verfahrenstechnik/Chemie/Physik/Mikrosystemtechnik oder vergleichbar
  • Kenntnisse im Bereich der Halbleitertechnologie sind wünschenswert
  • Teamfähigkeit, engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift




Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
martin.zimmer@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem
pdf-Dokument mit max. 10 MB)



Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dr. Martin Zimmer, Tel.: +49 (0)761 45 88-5479
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 19.11.2013
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics