Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Was Sie erwartet

In unserer Gruppe werden Prozesse für die Herstellung kristalliner Silicium-Solarzellen erforscht und entwickelt. Hierzu arbeiten wir einerseits eng mit Industriepartnern zusammen und sind dabei an einer schnellen industriellen Umsetzung der Neuentwicklungen interessiert und beteiligt. Andererseits machen wir Vorlaufforschung, die meist erst mittelfristig zu einer industriellen Umsetzung führen kann. Kristalline Silicium-Solarzellen repräsentieren heute die überwiegende Mehrheit der weltweit hergestellten Solarzellen. Optimierte Oberflächenbeschichtungen sind für die Weiterenticklung der Solarzellen essenziell , um höhere Wirkungsgrade und Kostensenkungen zu erreichen. Hier stellt die Plasmatechnologie eine Schlüsseltechnologie dar, die bei niedrigen Prozesstemperaturen schnell hochqualitative Beschichtungen ermöglicht.

Ihre Aufgaben sind:
  • Herstellung dünner funktionaler Schichten oder Schichtstapel mittels plasma-angeregter chemischer Gasphasenabscheidung an unserer industrienahen Durchlauf-Abscheideanlage
  • Charakterisierung der dünnen Schichten sowie mit dieser neuartigen Technologie hergestellter Solarzellen durch Photoleitfähigkeitsmessung, spektrale Ellipsometrie, Fouriertransformations-Infrarot-Spektroskopie und weitere Messmethoden
  • Charakterisierung des Plasmaprozesses mittels unterschiedlicher Methoden
  • Darstellung der wissenschaftlichen Ergebnisse in Vortrags- und Berichtsform
  • Die genaue Themenstellung bzw. Festlegung von Schwerpunkten kann indi-viduell den Anforderungen des Studienganges angepasst werden

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: PECVD-Schichtsysteme für kristalline Silicium-Solarzellen

Kennziffer: ISE-2016-297
Ihre Voraussetzungen:
  • Studium im Bereich Physik, Mikrosystemtechnik, Elektrotechnik, Umwelt- und Verfahrenstechnik, Materialwissenschaften oder vergleichbar Erfahrungen
  • Kenntnisse im Bereich PECVD, Silicium-Photovoltaik, Halbleiter, Plasma- und   Festkörperphysik  sowie in Festkörpercharakterisierung sind von Vorteil.
  • Teamfähigkeit
  • engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • MS-Office-Kenntnisse, (insbes. Word, Excel, Powerpoint) sowie Origin-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil


Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
marc.hofmann@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Dr. Marc Hofmann, Tel.: +49 (0)761 45 88-50 51
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 19.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote