Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Was Sie erwartet
Photovoltaik (PV) ist eine Schlüsseltechnologie bei der Energiewende und erfreut sich einem großen weltweiten Zubau. Die Fluktuationen auf räumlichen und zeitlichen Skalen haben Auswirkungen sowohl für die Netzausbauplanung als auch den Betrieb. In der Literatur gibt es verschiedene Simulationsansätze, mit denen die Stromerzeugung durch PV abgeschätzt wird. Da nur wenige PV-Anlagen gemessen werden, kann der Vorteil von verschiedenen Entwicklungen oftmals nur schwer quantifiziert werden. Daher ist es das Ziel dieser Master- oder Diplomarbeit, ein hochaufgelöstes Simulationstool zu entwickeln, bei dem verschiedene Parameter und methodische Entwicklungen evaluiert werden können. Die Abschlussarbeit baut auf bestehendes Vorwissen in der Gruppe "Energiemanagement und Netze" sowie dem Lehrstuhl für Energiewirtschaft am KIT auf und wird gemeinsam betreut. Die nachfolgenden Schritte sind bei der Bearbeitung vorgesehen:


Ihre Aufgaben sind:
  • Aufbereitung von satellitenbasierter Strahlung und Temperaturdaten
  • Definition und Simulation eines realitätsnahen Portfolios von räumlich verteilten PV-Anlagen mit unterschiedlicher Modulausrichtung, installierter Leistung, Modul- und Wechselrichterannahmen.
  • Variation dieser Annahmen und angewendeter Methoden (z.B. räumliche Interpolationsverfahren, Berücksichtigung der Modulausrichtung, Kalibrierung der PV-Anlagen, etc.)
  • Vergleich des realitätsnahen Porfolios und den simulierten Variationen
  • Analyse der Auswirkungen durch diese Variationen auf verschiedenen räumlichen und zeitlichen Aggregationsebenen
  • Ableitung von Erkenntnissen und Handlungsempfehlungen für zukünftige Simulationsmodelle

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema: Sensitivitätsanalyse von Unsicherheiten bei der Simulation der PV-Leistung auf verschiedenen Aggregationsebenen

Kennziffer: ISE-2017-76
Ihre Voraussetzungen:
  • Idealerweise ist das Ergebnis der Abschlussarbeit ein Simulationstool in der Programmiersprache R, welches einfach mit Vorarbeiten und bestehenden Datensätzen kombiniert werden kann. Daher sind sehr gute Kenntnisse in R oder einer vergleichbaren Programmiersprache erwünscht.
  • Die Abschlussarbeit kann in deutscher oder englischer Sprache geschrieben werden. Für die Publikation der Arbeit in Zeitschrifteinaufsätzen sind sehr gute Englischkenntnisse erwünscht.
  • Die Abschlussarbeit ist eine gemeinsame Ausschreibung des Lehrstuhls für Energiewirtschaft (KIT) und der Gruppe "Energiemanagement und Netze" am Fraunhofer ISE. Der Arbeitsplatz wird am ISE sein, ein enger Austausch mit dem KIT ist allerdings angestrebt.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
sven.killinger@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Sven Killinger, Tel.: +49 (0)761 45 88-54 29
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 16.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics