Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unsere Gruppe „Gebäudesystemtechnik“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitrpunkt einen Studenten/in zur Erstellung einer

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit zum Thema Wärmeversorung von Mehrfamilienhäusern mit Wärmepumpensystemen: Simulationsstudie

Kennziffer: ISE-2017-283
Was Sie erwartet
Rund die Hälfte der Wohnungen in Deutschland befindet sich in Mehrfamilienhäusern. Für den Erfolg der Energiewende gilt es, auch die Wärmeversorgung von Bestandsgebäuden durch nachhaltige Technologien zu sichern. Während Wärmepumpen bereits viele Ein- und Zweifamilienhäuser kohlendioxidarm mit Wärme versorgen, ist deren Einsatz in Mehrfamiliengebäuden noch selten. In dem Projekt "LowEx-Bestand-Analyse" werden LowEx-Systemkonzepte für Mehrfamilien-Bestandsgebäude umfassend analysiert. Als ein Ergebnis des Projektes wird eine Zuordnung von geeigneten LowEx-Systemkonzepten zu MFH-Gebäudetypen erstellt. Hierzu werden im Rahmen von Simulationsarbeiten unterschiedliche Systemkonzepte (Variation der Wärmepumpentypen, der Trinkwasserkonzepte, der Wärmeübergabesysteme, u.a.) untersucht und bewertet.In diesem Themenfeld werden zwei Abschlussarbeiten ausgeschrieben. Schwerpunkt a: Untersuchung unterschiedlicher Konzepte zur Trinkwassererwärmung in MFH;Schwerpunkt b: Simulation eines MF-Demonstrationsgebäudes.


Ihre Aufgaben sind:
  • Zusammenstellung wichtiger Systemspezifikationen
  • Aufbau des Gebäude-Systemmodells (unter Einbindung vorhandener Komponenten)
  • Plausibilitätskontrolle der Simulationsergebnisse
  • Sensitivitätsanalyse der Eingangsparameter
  • Simulation des Betriebs für unterschiedliche Anlagenkonfigurationen
  • Beschreibung der Auswirkungen auf Betriebsverhalten und Effizienz der Wärmepumpensystemes

Was Sie mitbringen
  • Energie-/Versorgungs-/Gebäudetechnik oder vergleichbar
  • Erfahrung mit Simulationen (z.B. TRNSYS, Dymola/Modelica ) von Vorteil aber nicht VorraussetzungKenntnisse einer Programmiersprache (z.B R, Python, C) von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich Heizungstechnik
  • Teamfähigkeit, engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • MS-Office-Kenntnisse
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne
Martin Kleinstueck, Tel.: +49 (0)761 45 88-56 24
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an:
martin.kleinstueck@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 02.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics