Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik bietet in seiner Arbeitsgruppe Verbrennungssystme am Standort Stuttgart eine Diplom-/Bachelor- oder Masterarbeit männlich oder weiblich zum Thema:

"Erprobung eines Verfahrens zum Zählen und Charakterisieren von Stäuben des Abgases aus der Verbrennung von Festbrennstoffen"

an.

Das Institut ist ein international renommiertes und vielfältig vernetztes Forschungs- und Entwicklungsinstitut innerhalb der Fraunhofer Gesellschaft und arbeitet auf allen Gebieten der Bauphysik.

Die Arbeitsgruppe Verbrennungssysteme beschäftigt sich mit dem emissionsarmen und sicheren Betrieb von Feuerstätten und Abgasanlagen. Sie erforscht und entwickelt Maßnahmen zur Reduzierung von Abgasemissionen – insbesondere von Feinstaub – beispielsweise durch Filter und Verbrennungsoptimierung. Experimentelle Bestimmungen des Betriebsverhaltens werden ebenso durchgeführt, wie Bewertungen nach energetischen, sicherheitstechnischen und umweltrelevanten Kriterien. Hier spielt die vom DAP flexibel zertifizierte Prüfstelle für Feuerstätten und Abgasanlagen eine zentrale Rolle.

Diplom-/Bachelor- oder Masterarbeit zum Thema: "Erprobung eines Verfahrens zum Zählen und Charakterisieren von Stäuben des Abgases aus der Verbrennung von Festbrennstoffen"

Kennziffer: IBP-2016-2
Ihre Aufgaben:
In der Gruppe Verbrennungssysteme des Fraunhofer IBP wurde ein neues Verfahren konzipiert, bei dem die heutigen optischen Staubmesssysteme zur Zählung und Charakterisierung von Stäuben in rauen Bedingungen eingesetzt werden können. Dieses Verfahren soll die Bestimmung der Anzahl, Feinheit und Korngrößenverteilung von Stäuben im Abgas aus der Verbrennung von Festbrennstoffen in Kleinfeuerungsanlagen ermöglichen und somit für folgende Ziele eingesetzt werden:
Entwicklung und Bewertung von Verbrennungskonzepten bzw. -techniken,
Entwicklung und Bewertung von thermischen und katalytischen Abgasbehandlungssystemen.

Im Rahmen von Studienarbeiten soll dieses Verfahren weiterentwickelt und anhand von experimentellen Untersuchungen bezüglich oben genannter Ziele erprobt werden. Bei der Erprobung sind die Rahmen- und Einsatzbedingungen des Verfahrens in der Praxis zu untersuchen. Außerdem soll auf Basis der erhaltenen Ergebnisse die Praxistauglichkeit des Verfahrens bezüglich des Einsatzes in Kleinfeuerungsanlagen bewertet werden.


Ihre Voraussetzungen:
Sie studieren Bau- oder Umweltingenieurwesen, Verfahrens- oder Energietechnik, Maschinenbau oder einen vergleichbaren Studiengang, arbeiten team- und lösungsorientiert in eigener Verantwortung und beherrrschen das MS-Office-Paket.

Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf zunächst 6 Monate befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer-Institut für Bauphysik
Personal
Nunzia Tarantino Safar
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dr.-Ing. Mohammadshayesh Aleysa
Tel. 0711/970-3496
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Stuttgart

http://www.ibp.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 02.03.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics