Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS sucht in seinem Geschäftsfeld »Polymeranwendungen« eine Studentin / einen Studenten zum Thema »In situ Röntgen-CT Untersuchung an thermoplastischen Faserverbundwerkstoffenn« zur Bearbeitung einer Diplom-, Master- oder Bachelorarbeit

Diplom-/Master-/Bachelorarbeit »In situ Röntgen-CT Untersuchung an thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen«

Kennziffer: IMWS-2016-17
Ihre Aufgaben:
Die Mesostruktur von Werkstoffen, wie Faserverbundwerkstoffen beeinflusst deren mechanisches Verhalten wesentlich. Die inneren Strukturen des Werkstoffes (Verstärkungsfasern in einer Kunststoffmatrix) müssen daher in die Analyse des Verformungs- und Versagensverhaltens einbezogen werden. Die Röntgenanalyse, insbesondere die Röntgen-Computertomographie (Röntgen-CT) ermöglicht eine zerstörungsfreie 3-dimensionale (3d) Visualisierung und Charakterisierung innerer Strukturen. Für die Untersuchung des Einflusses der Mesostruktur von Faserverbundwerkstoffen mit thermoplastischer Matrix auf das mechanische Verhalten sind mechanische Experimente durchzuführen und mit 3d-Bilddaten der inneren Struktur, zu korrelieren. Dafür steht eine instrumentierte Verformungseinrichtung, die in einen Röntgen-Computertomographen integriert werden kann, zur Verfügung.

Die Arbeit beinhaltet folgende Teilaufgaben:

  • Literaturrecherche zum mechanischen Verhalten von thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen und den Analysemöglichkeiten basierend auf 3d-Bildanalyse
  • Versuchsplanung und Probenpräparation für mechanische Experimente und die Röntgen-CT-Analyse
  • Versuchsdurchführung und -dokumentation
  • Qualitative und quantitative 3d-Bildanalyse der aufgenommenen Volumenbilddaten zur Auswertung der Versuche


Ihre Voraussetzungen:
Für die Bearbeitung der Aufgabenstellung wird ein/e Student/in einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, möglichst mit Vorkenntnissen in der Bildanalyse, bzw. Informatik gesucht. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit wird ein selbständiges und verantwortungsbewusstes Bearbeiten der Problemstellung erwartet.


Allgemein:
Die durchschnittliche monatliche Arbeitszeit beträgt bis zu 80 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf zunächst auf 6 Monaten befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte geben Sie Ihre Bewerbung vorrangig online ab oder richten diese ausschließlich an folgende Post- bzw. E-Mailadresse:

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Personalreferat
Walter-Hülse-Straße 1
06120 Halle (Saale)

E-Mail: personal@imws.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Stelle beantwortet gern:

Ralf Schlimper
ralf.schlimper@imws.fraunhofer.de
Tel.: +49 345 5589-263
Fax: +49 345 5589-101
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Halle

http://www.imws.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 04.07.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics