Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
Unser Forschungsschwerpunkt ist die Energiesystemtechnik für eine sichere und stabile Versorgung mit erneuerbaren Energien wie Wind-, Solar- und Bioenergie. Wir unterstützen die Wirtschaft und die Politik in allen systemischen, technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen um die Energiewende zum Erfolg zu führen.
Unsere Kernkompetenzen sind: Energiewirtschaft und -systemdesign, Systemintegration, Energienetze, Energieinformatik, Energiemeteorologie, Energiespeicher, Energieverfahrenstechnik.
Wir sind 320 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte sowie Studentinnen und Studenten und erwirtschaften rund 19 Mio. Euro Erträge pro Jahr.

Diplom-/ Masterarbeit zum Thema "Auswirkungen eines deutschen Kohleausstiegs auf die Erreichung von europäischen und sektoralen Klimaschutzzielen unter Berücksichtigung des Emissionshandels"

Kennziffer: IWES-KS-2017-151
Ihre Aufgaben:
Hintergrund:
In der Gruppe „Energiewirtschaft und Systemanalyse“ werden Szenarien für die zukünftige Entwicklung von Energieversorgungssystemen unter Klimaschutzrestriktionen untersucht.
Das Ziel der Arbeit ist eine modellgestützte Untersuchung von unterschiedlichen Szenarien für die Entwicklung des europäischen Energieversorgungssystems für das Jahr 2030, wobei der deutsche Kohleausstieg im Zentrum steht. Es kann dabei auf das bestehende Modell „SCOPE“ (https://www.energiesystemtechnik.iwes.fraunhofer.de/content/dam/iwes-neu/energiesystemtechnik/de/Dokumente/Broschueren/2015_F_SCOPE_web.pdf) zurückgegriffen werden. Im Modell SCOPE werden die einzelnen Sektoren Stromerzeugung, Industrie, Gebäudewärme sowie Verkehr abgebildet, wobei ein Teil der Emissionen modellexogen vorgegeben wird.

Aufgabenstellung:
Im Rahmen der Arbeit ist eine umfassende Datenrecherche zu europaweiten Emissionszielen notwendig (mit Differenzierung des übergeordneten Emissionshandels ETS und nationalen Nicht-ETS-Zielen). Weiterhin sollen durch den Vergleich unterschiedlicher Szenarien, in Bezug auf die Laufzeit deutscher Kohlekraftwerke, die Rückwirkungen auf die Erreichbarkeit von nationalen sowie sektorspezifischen Emissionszielen untersucht werden. Hierbei soll auch die Entwicklung des Preises für ETS-Zertifikate mit abgebildet werden.


Ihre Voraussetzungen:
  • Masterstudium im Bereich Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik o. ä.
  • Interesse an Erneuerbaren Energien und Energiemärkten
  • Programmierkenntnisse, idealerweise in Matlab
  • Interesse an modellgestützten Untersuchungen
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch


Allgemein:
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, IWES
Institutsteil Kassel
Königstor 59
34119 Kassel

Bitte senden Sie Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten aufgeführten Link.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Frau Diana Böttger
Tel.: +49 561 7294 - 1738
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
Kassel

http://www.iwes.fraunhofer.de/


Bewerbungsschluss: 21.08.2017
Bewerbungsschluss: 21.08.2017 Erschienen auf academics.de am 17.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics