Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Logo
Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Baustoffe“ in Berlin-Steglitz suchen wir ab sofort eine/n

Dipl.-Ingenieurin/Dipl.-Ingenieur bzw.
M. Sc./Eng. (m/w)

Entgeltgruppe 13 TVöD
Zeitvertrag befristet für 34 Monate
Vollzeit/teilzeitgeeignet
Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaft­lich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.
Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!
Ihre Aufgaben:
  • Beanspruchungsanalyse von Fugen in Betonfahrbahndecken mit Ableitung einer repräsentativen Beanspruchungsfunktion sowie Entwicklung repräsentativer Systemprobekörper
  • Entwicklung einer technischen Lösungsstudie für eine performance­orientierte Untersuchungsmethodik zur Aufklärung der Dauerhaftigkeit einschließlich Erstellung Pflichtenheft und Kostenanalyse als Grundlage der technischen Umsetzung
  • Realisierung der Bemessung, Konstruktion und technischen Umsetzung einer komplexen mechanischen, klimatischen Versuchseinrichtung inkl. Regelung und Datenerfassung
  • Planung, Durchführung und Auswertung einer validierenden Versuchsserie einschließlich Messwerterfassung, Auswertung, Bewertung und Ableitung technischer Schlussfolgerungen
  • Organisation des Projektes sowie interner und externer Partner und Auftragnehmer
  • Erstellung der mündlichen und schriftlichen Berichtslegung, Publikation der Ergebnisse, Umsetzung der Erkenntnisse in weiterführende Forschungsanträge
Die Tätigkeit bietet im Falle weiterführender Forschungsaufträge die Möglichkeit zur Promotion.
Ihre Qualifikationen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing./M. Sc./Eng.) im Bereich Maschinenbau, Mechatronik, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau, Elektrotechnik), Physikalische Ingenieurwissenschaften, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Kenntnisse der Konstruktion von Maschinenelementen (Kenntnisse 3D-CAD-Software z. B. "Solid Edge"), servohydraulischer Antriebe, Anlagen- oder Sondermaschinenbau sowie Mess- und Regeltechnik
  • Erfahrungen im Umgang mit Software für komplexe Steuerung/Regelung z. B. mehrkanaliger Servosysteme, Messdatenerfassung und Auswertung großer Datenmengen (z. B. Labview o. ä.)
  • Programmierkenntnisse und Grundkenntnisse der Mess- und Regelungstechnik
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sehr gutes fachbezogenes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Präsentations- und Publikationserfahrung
  • hohes Maß an Engagement, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie Erfolgsorientierung
Unsere Leistungen:
  • interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungs­einrichtungen und Industrieunternehmen
  • hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Chancengleichheit
Ihre Bewerbung:
Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 30. September 2017 unter Angabe der Kennziffer 213/17-7.1 an: bewerbung@bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden:
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Referat Z.3 - Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de
Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlver­fahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.
Fachliche Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen gerne Frau Dr. Meng unter der Telefonnummer +49 30 8104-1710 sowie Herr Recknagel per E-Mail (Christoph.Recknagel@bam.de).
Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Die BAM ist seit 2015 als familien- und lebensphasenbewusste
Arbeitgeberin durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert und
unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.




Bewerbungsschluss: 30.09.2017
Bewerbungsschluss: 30.09.2017 Erschienen auf academics.de am 15.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics