Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Kranken­versorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.
An der Charité ist im Bereich Institut für Medizinische Biometrie und Klinische Epidemiologie ab sofort oder später folgende Position zu besetzen:

Doktorand/-in Biometrie / Statistik
Kennziffer DM.187.17

Das Institut für Medizinische Biometrie und Klinische Epidemiologie, geleitet von Frau Univ.-Prof. Dr. Geraldine Rauch, bietet kompetente biometrische Unterstützung und Beratung für klinische Studien und medizinische Forschungsprojekte aller Art. Darüber hinaus sind die Mit­arbeiter/-innen des Instituts aktiv in der statistisch-methodischen Forschung und der studen­tischen Lehre.
Ihr Aufgabengebiet:
  • Hauptaufgabe ist die Entwicklung neuer biometrischer Methoden im Rahmen eines DFG-Projektes (Optimierung von Fallzahlrekalkulationsregeln innerhalb adaptiver Studien­designs) mit dem Ziel der Weiterqualifikation im Rahmen einer Promotion
  • Zusätzliche Aufgabe ist die Biometrische Unterstützung und Beratung zu klinischen Studien und medizinischen Forschungsprojekten aller Art
  • Statistische Programmierung und Auswertungen mit gängiger Statistik-Software (z. B. SAS, R, STATA, SPSS)
  • Studentische Lehre im begrenzten Umfang in verschiedenen Studiengängen
  • Organisatorische Mithilfe bei der strukturellen Ausrichtung und Gestaltung des Instituts
Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einem Schwerpunkt in Statistik, Mathematik oder Biometrie
  • Vorteilhaft: praktische Erfahrungen in der statistischen Beratung, bei der Betreuung klinischer Studien und / oder in der studentischen Lehre
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Interesse an medizinischen Fragestellungen, ausgeprägte Kooperationsfähigkeit, Freude an der interdisziplinären Zusammenarbeit im Team
  • Kenntnisse in mindestens einem der gängigen Statistik-Software-Programme (SAS, R, STATA, SPSS) oder allgemeine Programmierkenntnisse
  • Sehr gutes analytisches Denkvermögen und Problemlösungskompetenz, Konfliktfähigkeit, Planungs- und Organisationsgeschick
Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des Entgeltgefüges zum TV-Charité, mit 75 % der Wochenarbeitszeit vorerst befristet für 3 Jahre. Die Tarifverträge finden Sie auf der Karriereseite unserer Homepage: http://www.charite.de/karriere/
Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an:
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Institut für Biometrie und Klinische Epidemiologie – Leitung
Frau Univ.-Prof. Dr. Geraldine Rauch
Institutsdirektorin
Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1
10117 Berlin
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Univ.-Prof. Dr. Geraldine Rauch
Telefonnummer +49 30 450 562171
E-Mail-Adresse: geraldine.rauch@charite.de
Zusatzinformation:
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstel­lungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung
wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilw. ein erweitertes Führungs­zeugnis
verlangt.
Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt
werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt
ist. Evtl. anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Erschienen auf academics.de am 13.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics