Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist bereits abgelaufen.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil auf academics.de.

Das Umweltbundesamt (UBA) sucht für das Fachgebiet IV 2.3 „Chemikalien“ mit Dienstsitz in Dessau-Roßlau – Bauhausstadt im Dessau-Wörlitzer Gartenreich – zwei

Fachgebietsleiter/innen

Die Dienst- bzw. Arbeitsverhältnisse beginnen so bald wie möglich und sind in der Regel zunächst für die Dauer von bis zu achtzehn Monaten als Probezeit in dieser Führungsposition befristet. Nach erfolgreicher Absolvierung der Erprobungszeit ist eine unbefristete Einstellung vorgesehen. Im Beamtenbereich wird die Funktion ebenfalls zunächst auf Probe übertragen.

Ihre Aufgaben:
In einer Doppelspitze leiten Sie gemeinsam mit der zweiten Fachgebietsleitung das personalstarke Fachgebiet des UBA. Die Leitung des Fachgebiets umfasst sowohl die fachliche Verantwortung als auch die Verantwortung für die Personalführung. Sie bewerten die Umweltrisiken, die von Chemikalien ausgehen können. Dazu gehören die:
  • Koordination der Tätigkeiten des Fachgebiets zur Bewertung und gemeinschaftlichen Regulierung der Umweltrisiken von Chemikalien im Rahmen der europäischen Chemikalienverordnung REACH (VO EG Nr. 1907/2006).
  • Weiterentwicklung der gesetzlichen Grundlagen und der Bewertungsleitfäden auf nationaler und europäischer Ebene sowie die Organisation von Fachveranstaltungen.
Sie vertreten das UBA in Fachgesprächen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, den Behörden, der Politik, der anwendungsbezogenen Forschung und der chemischen Industrie im nationalen und im internationalen Umfeld. Ferner obliegt Ihnen die Koordinierung der Forschungstätigkeit des Fachgebiets.

Ihr Profil:
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom), vorzugsweise auf dem Gebiet der Chemie, Biologie oder vergleichbarer Fachrichtungen.
  • Eine Promotion ist wünschenswert.
  • Sie haben Erfahrungen im Bereich der Bewertung und des Managements von Umweltrisiken von Chemikalien und Produkten.
  • Sie haben hohe Kompetenzen, umfangreiche Erfahrungen und starkes Interesse an der gemeinschaftlichen Führung, Anleitung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
  • Sie haben einen ergebnis-, qualitäts- und teamorientierten Führungsstil, besitzen Genderkompetenz und die Bereitschaft, im Sinne des Leitbildes des UBA verantwortungsbewusst und fachübergreifend zusammenzuarbeiten.
  • Ein hohes Maß an Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Verhandlungsgeschick setzen wir voraus.
  • Weiterhin haben Sie Erfahrungen in der Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse und im Umgang mit öffentlichen Medien.
  • Sie verfügen über sehr gute englische Sprachkenntnisse und sind bereit, das UBA auf nationaler und internationaler Ebene zu vertreten.
Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer wissenschaftlichen Behörde. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Dotierung: Entgeltgruppe 15 TVöD (Tarifgebiet Ost) bzw. Besoldungsgruppe bis A15 BBesO
Kenn.-Nr.: 18/IV/17 • Bewerbungsfrist: 17. August 2017


Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Nähere Informationen und den Volltext zu dieser und anderen Stellenausschreibungen des Umweltbundesamtes finden Sie unter www.umweltbundesamt.de

Umweltbundesamt | Postfach 1406 | 06813 Dessau-Roßlau

Bewerbungsschluss: 17.08.2017
Bewerbungsschluss: 17.08.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 20.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics