Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
An der Fakultät Umweltwissenschaften, Fachrichtung Geowissenschaften, ist im Institut für Geographie zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Juniorprofessur (W1) für Didaktik der Geographie und Umweltkommunikation

für zunächst 4 Jahre zu besetzen. Bei positiver Evaluation ist eine Verlängerung des Dienstverhältnisses auf insgesamt 6 Jahre vorgesehen.
Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll das Fachgebiet Didaktik der Geographie und Umweltkommunikation (Bildung für nachhaltige Entwicklung) in Forschung und Lehre selbstständig vertreten. Sie/Er ist in die Lehramtsausbildung im Fach Geographie eingebunden und deckt in der Lehre das Gebiet der Didaktik der Geographie in seiner vollen Breite ab. Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst 4 SWS. Es wird die Bereitschaft erwartet, auch Lehrveranstaltungen in verwandten Studiengängen anzubieten. Zugleich wird die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung vorausgesetzt.
Erwartet werden eigenständige Forschung und die Bereitschaft zur Entwicklung von Forschungsfeldern im Berufungsgebiet sowie zu interdisziplinären Forschungskooperationen, speziell mit den Professuren der Fachrichtung Geowissenschaften und der Fakultät Umweltwissenschaften, dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. und darüber hinaus mit weiteren außeruniversitären Forschungsinstitutionen. Die Bewerberin/Der Bewerber soll eine fachwissenschaftliche Qualifikation in Geographie, einschließlich einer qualifizierten Promotion, die der Geographie zuzuordnen ist, und eine erziehungswissenschaftliche Qualifikation sowie nationale und internationale wissenschaftliche Publikationen zur Forschung in der Geographie, ihrer Didaktik und der Umweltkommunikation nachweisen. Die Bereitschaft und die Befähigung zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache werden erwartet. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 63 des SächsHSFG.
Die TU Dresden bietet ein speziell auf die Bedürfnisse von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren ausgerichtetes Programm an. Durch Netzwerktreffen, Mentoring-Programme sowie Weiterbildungsprogramme und individuelles Coaching werden die Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren besonders unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter: https://tu-dresden.de/forschung/wissenschaftlicher-nachwuchs/nach-der-promotion/juniorprofessur
Die TU Dresden ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Auch die Bewerbungen Schwerbehinderter sind besonders willkommen. Die Universität ist eine zertifizierte familiengerechte Hochschule und verfügt über einen Dual Career Service. Sollten Sie zu diesen oder verwandten Themen Fragen haben, steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät (Frau apl. Prof. Doris Krabel, +49 351 463-31857) sowie unsere Schwerbehindertenvertretung (Frau Birgit Kliemann, +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Verfügung.
FachlicheAnfragen senden Sie bitte ausschließlich an die E-Mail Adresse: dekanat.uw@tu-dresden.de. Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Motivation, Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Forschungskonzept, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, ggf. zugehörige Lehrevaluationen, Angaben zu schulpraktischer Tätigkeit, Kopien akademischer Zeugnisse, eine oder zwei wesentliche Publikationen) und der beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten akademischen Grad in einfacher Ausfertigung sowie in elektronischer Form (CD bzw. USB) bis zum 16.01.2017 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Dekan der Fakultät Umweltwissenschaften, Herrn Prof. Dr. rer. nat. habil. Karl-Heinz Feger, 01062 Dresden.

Bewerbungsschluss: 16.01.2017
Bewerbungsschluss: 16.01.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 01.12.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote