Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Am Methodenzentrum Sozialwissenschaften (MZS) der Georg-August-Universität Göttingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur
„Sozialwissenschaftliche Methodenforschung mit den
Schwerpunkten methodenplurale Forschung und
Methodenkombination“ (BesGr. W1 NBesO)

für zunächst 3 Jahre (Verlängerung um weitere 3 Jahre möglich) zu besetzen.

Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die auf dem Gebiet der Methodenforschung, Methodenkombination und Methodentriangulation ausgewiesen sind und über entsprechende eigene Forschungserfahrungen verfügen. Vorausgesetzt werden eine sehr gute empirische Promotion in den Sozialwissenschaften, eine dem wissenschaftlichen Alter entsprechende Publikationsleistung, sehr gute Methodenkenntnisse in verschiedenen interpretativen, qualitativen und quantitativen Erhebungs- und Auswertungsverfahren sowie sehr gute Englischkenntnisse. Eine interdisziplinäre und internationale Ausrichtung der eigenen Forschungsaktivitäten ist erwünscht.

Darüber hinaus werden profunde Kenntnisse der methodologischen Grundlagen der interpretativen und quantitativen Sozialforschung erwartet; zu den Aufgaben gehört die Beteiligung am Lehrangebot des Methodenzentrums, wozu einschlägige Lehrerfahrungen im Bereich der Methodenlehre ausdrücklich erwünscht sind. Inhaltlich soll die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber anschlussfähig an einen der drei Forschungsschwerpunkte der Fakultät sein. Erwartet wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Mitarbeit im disziplinenübergreifenden Schwerpunkt „Data Science“ und ein Interesse an Forschungskooperationen innerhalb der Sozialwissenschaftlichen Fakultät.

Weitere Informationen zu der Professur stehen im Internet unter www.sowi.uni-goettingen.de zur Verfügung.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 30 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes in der zurzeit geltenden Fassung. Bei Vorliegen der Voraussetzungen erfolgt die Einstellung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit. Die Stiftungsuniversität Göttingen besitzt das Berufungsrecht. Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert.

Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Teilzeitbeschäftigung kann unter Umständen gewährt werden. Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis und Darstellung der Lehr- und Forschungstätigkeit werden bis zum 13.04.2017 erbeten an den Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Herrn Prof. Dr. Reese-Schäfer, Platz der Göttinger Sieben 3, D-37073 Göttingen oder per E-Mail in einem PDF-Dokument an:
bewerbungen@sowi.uni-goettingen.de

Bewerbungsschluss: 13.04.2017
Bewerbungsschluss: 13.04.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 16.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote