Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzel-
lenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem "Zukunfts-
konzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung" gefördert.

In der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Sektion der Universität Konstanz, Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur (W1)
"Virtual Reality for Animal Collectives"

zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet und kann bei erfolgreicher Evaluation auf insgesamt sechs Jahre verlängert werden.
Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung sind ein akademischer Abschluss in Informatik oder verwandten Gebieten, ein Doktorgrad, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit und didaktisches Talent. Bewerberinnen / Bewerber sollten herausragende Referenzen besitzen, die ihre Fähigkeiten zu hochqualifizierter Forschung in der Informatik und in interdisziplinären Projekten nachweisen.
Der Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft und der Fach­bereich Biologie der Universität Konstanz richten zusammen mit dem Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell den interdisziplinären Forschungsschwerpunkt „Collective Behaviour“ ein. Das Kernthema ist die experimentelle Erforschung tierischen Kollektivverhaltens. Die geplante Juniorprofessur ist hierbei von zentraler Bedeutung für den Aufbau und die Erforschung von virtuellen Realitäten zur Analyse von kollektivem Verhalten von Tiergruppen und Schwärmen in reaktiven Umgebungen. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgewiesener Expertise in der Computergrafik mit Bezug zu Virtuellen Realitäten / Echtzeitgrafik.
Die Lehre für den Vertiefungsbereich des Bachelor- und Masterstudiums wird in Englisch durchgeführt.
Die Universität bemüht sich um die Beseitigung von Nachteilen, die für Wissenschaftlerinnen im Bereich der Hochschule bestehen. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Die Universität Konstanz setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein.
Die Universität Konstanz bietet ein „Dual Career Programm“ an. Informationen erhalten Sie unter: http://www.uni-konstanz.de/dcc.
Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531/88-4016).
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Motivationsschreiben etc.) unter Angabe der Kennziffer 2017 / 144 und zusammen mit dem Bewerbungsbogen (siehe Link unter https://www.uni-konstanz.de/universitaet/aktuelles-und-medien/stellenangebote) als eine pdf-Datei per E-Mail bis zum 30. September 2017 an prof-2017-144@uni-konstanz.de; Fragen zum Verfahren richten Sie bitte an Frau Helgard Fischer, sek1.ref@uni-konstanz.de , Telefonnummer: +49 7531/88-2413

Bewerbungsschluss: 30.09.2017
Bewerbungsschluss: 30.09.2017 Erschienen auf academics.de am 26.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics