Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Universität Bremen / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
An der Universität Bremen, im Fachbereich 3 Mathematik und Informatik ist am Zentrum für Technomathematik in einem ge­meinsamen Berufungsverfahren mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in Braunschweig zum nächstmöglichen Termin eine

Kooperationsprofessur

Besoldungsgruppe W2, zunächst für 3 Jahre befristet mit
Tenure-Option
im Beamtenverhältnis auf Zeit
für das Fachgebiet

Interaktive Visualisierung großer
Wissenschaftsdatensätze

Kennziffer P 333/17
nach dem Jülicher Modell zu besetzen. Der/die zukünftige Stelleninhaber/in wird als Universitätsprofessor/in nach dem Jülicher Modell an die Universität Bremen berufen, um am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. in der DLR-Einrichtung Simulations- und Softwaretechnik in Braunschweig Forschungs- und Leitungsaufgaben zu übernehmen. Die Professur wird befristet vergeben, nach 3 Jahren erfolgt eine Evaluation und die Entscheidung über ihre Fortsetzung. Die Tenure-Option (Verstetigung der Professur nach positiver Evaluierung) steht unter dem Vorbehalt der vom Land Bremen angekündigten Änderung des Bremischen Hochschulgesetzes.
Gesucht wird eine Persönlichkeit mit mehrjähriger Berufs- und Führungserfahrung im Raumfahrtbereich und mit ausgewie­se­nen Fachkenntnissen auf dem Gebiet der wissenschaft­lichen Visualisierung in immersiven Arbeitsumgebungen. Das Forschungsprofil der Bewerberin/des Bewerbers soll darüber hinaus ausgewiesene Erfahrung in der Entwicklung und Etablierung neuer Post-Processing- Verfahren auf Hochleis­tungsrechnern und verteilten Visualisierungssystemen für die interaktive Exploration sehr großer wissenschaftlicher Daten­sätze aus der Luft- und Raumfahrt beinhalten. Gewünscht sind zudem Forschungsaktivitäten im Model-based Systems Engineering (MBSE) zur automatischen Erzeugung von 3D-Visualisierungen und zur Optimierung von Systement­würfen und Missionszielen in der Raumfahrt.
Die Universität Bremen hat einen international anerkannten Forschungsschwerpunkt im Bereich der Luft- und Raumfahrt und kooperiert vielfältig mit dem DLR. Die DLR-Einrichtung Simulations- und Softwaretechnik erforscht in Braunschweig Softwaretechnologien für Raumfahrtsysteme und interaktive Visualisierung. Die Professur ist mit allen Rechten einer W2-Professur an der Universität Bremen verbunden. Die Lehrverpflichtung beträgt 2 Semesterwochenstunden in den Studiengängen des Fachbereichs 3 (Mathematik/Informatik).
Voraussetzungen: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, eine herausragende Promotion, Habilitation oder äquivalente Leistungen, internationale Forschungserfahrung in den oben genannten Bereichen, Erfahrung in der Drittmittelakquise, Leitung internationaler Forschungsprojekte. Die Bereitschaft zur engen Kooperation mit dem Zentrum für Technomathematik und den Wissen­schaftsschwerpunkten der Universität, die Mitwirkung am Aufbau des geplanten Masterstudiengangs „Raumfahrt­technik“ sowie Lehre in deutscher oder englischer Sprache werden erwartet.
Das DLR und die Universität Bremen streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher Wissenschaftler­innen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Außerordentlich begrüßt werden internationale Bewerbungen und Bewer­bungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und per­sönlicher Eignung bevorzugt.
Bewerbungen werden unter Angabe des Kennzeichens
P 333/17 bis zum 04.05.2017
erbeten an:
Universität Bremen
Prof. Dr. Eva Feichtner - Prodekanin des Fachbereichs 3
Postfach 330440
28334 Bremen
oder in elektronischer Form (mögl. in einer zusammen­gefassten PDF-Datei) an
E-Mail:
p333-17@math.uni-bremen.de
Nähere Auskünfte erteilt die Prodekanin des FB3 (Mathematik und Informatik) über prodekan@fb3.uni-bremen.de

Bewerbungsschluss: 04.05.2017
Bewerbungsschluss: 04.05.2017 Erschienen auf academics.de am 18.04.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote