Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
weißensee kunsthochschule berlin
Logo

Künstlerische Mitarbeiterin /
Künstlerischer Mitarbeiter

mit dem Schwerpunkt „Adaptive Textilien im architektonischen Kontext - Gestaltung und textile Konstruktion“ im Fachgebiet Textil- und Flächen-Design im Rahmen eines BMBF-For­schungs­projektes

Kennzahl:
Entgeltgruppe:
Besetzbar:

Befristung:


Teilzeit:
Lehrverpflichtung:
17/2017
13 TV-L Berliner Hochschulen
1. Dezember 2017 vorbehaltlich der Bewilligung und Mittelfreigabe durch das BMBF
1 Jahr mit Möglichkeit der Verlängerung auf insgesamt
3 Jahre vorbehaltlich positiver Beiratsentscheidung
nach 12 Monaten
(50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit)
4,5 LVS
Stellenbeschreibung:
Die Stelle dient der gestalterisch-wissenschaftlichen, inhaltlichen und operativen Bearbeitung von Machbarkeitsstudie und Umsetzung des F&E Verbundprojekts „ADAPTEX (ADAPtives TEXtil)“ - Entwicklung eines textilen Halbzeuges für intelligent-adaptive Hüllen im architektonischen Kontext durch Integration von Formgedächtnislegierungen.“
Das Forschungsvorhaben wird von sieben Verbundpartnern aus Wissenschaft und Industrie bearbeitet und im Rahmen des Konsortiums „smart3“ gefördert (www.smarthoch3.de, BMBF Förderrichtlinie „Zwanzig20 - Partnerschaft für Innovation“). Die ausgeschriebene Stelle ist im Fachgebiet Textil- und Flächen- Design unter dem Forschungsschwerpunkt „Design und Experimentelle Materialforschung“ angesiedelt.
Aufgabengebiet:
  • Die gestalterisch-konzeptuelle und textil-konstruktive Entwicklung eines adap­tiven textilen Halbzeuges unter struktureller Einbindung von Formgedächtnisle­gierungen (FGL) sowie dessen experimentelle Erprobung und Umsetzung. Dies erfolgt in enger Kooperation mit den beteiligten Projektpartnern und ist in Forschung und Lehre an der Kunsthochschule eingebunden.
  • Entwurf und experimentelle Entwicklung von adaptiven Flächen unter Einbindung textiler Technologien. Selbstständiges Erstellen von textilen Mustern und Demonstratoren, analog und/oder digital (z. B. Jacquardweben, Stricken).
  • Aktive Zusammenarbeit, Kommunikation und interdisziplinärer Austausch mit den Projektpartnern, Vorbereitung und Durchführung von Verbundtreffen und Workshops.
  • Inhaltliche und organisatorische Unterstützung von Lehrveranstaltungen bzw. eigenständige Durchführung von Lehrformaten z. B. Workshops mit Studie­renden. Mitarbeit bei operativen und organisatorischen Aufgaben in Forschung und Lehre.
  • Mitarbeit bei Organisation und Teilnahme an Symposien, Ausstellungen und Präsentationen sowie Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Forschungsvor­habens.
  • Eigenständige und verantwortliche Mitarbeit bei der laufenden Projektorgani­sation und -koordination. Verfassen und Erstellen von Berichten, Projektdoku­mentationen, Präsentationen und aktive Zusammenarbeit mit den Stellen der Forschungsadministration. Mitwirkung bei der Konzeption, Formulierung und Beantragung von Anschlussforschungsprojekten.
Anforderungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Masterabschluss) im Bereich Textil- Design, Textil- und Flächen-Design oder einer verwandten Disziplin mit besonderem Interesse und Erfahrung im Bereich textiler Konstruktion, interaktiver Textilien und Smart Materials sowie Interesse und Kenntnisse im Bereich architektonischer und technischer Fragestellungen. Kommunikations­fähigkeit und Freude am interdisziplinären Arbeiten und Austausch im Team.
  • Praktische Erfahrungen in handwerklichen und computergestützten textilen Technologien (z. B. Weben, Stricken) und in der Arbeit am computergestützten Jacquardwebstuhl (z. B. TC2). Praktische Erfahrung im Textilen Prototyping.
  • Fähigkeit zu experimentellem und konzeptuell-gestalterischem Arbeiten und zu strukturierter und systematischer Präsentation und Dokumentation der Ergebnisse (in Wort, Schrift und Bild). Wünschenswert sind Erfahrungen im Verfassen forschungsbezogener Texte, Berichte und Anträge. Sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift werden erwartet.
  • Kenntnisse relevanter textiler Software (Jacquard) und relevanter Gestaltungssoftware (z. B. Photoshop, Indesign, Illustrator) sowie üblicher Officeprogramme (z. B. Word / Excel / Powerpoint). Wünschenswert wären Erfahrungen mit CAD-Zeichensoftware (z. B. Rhino, Grasshopper)
Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen mit im Sinne der Ausschreibung aussagekräftigen Unterlagen sind mit Angabe der Kennzahl 17/2017 bis zum 15.09.2017 schriftlich per Post an die Rektorin der Kunsthochschule Berlin Weißensee, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, zu richten sowie digital als PDF (max. 20 MB) an: bewerbung_adtx17@kh-berlin.net
Die schriftlichen Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nur mit beigefügtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden, die digitalen Dateien werden nach Abschluss des Verfahrens gelöscht.

Bewerbungsschluss: 15.09.2017
Bewerbungsschluss: 15.09.2017 Erschienen auf academics.de am 04.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics