Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist bereits abgelaufen.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil auf academics.de.

Die Kunsthochschule für Medien Köln fordert die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit den medialen Künsten. Sie bietet ein anspruchsvolles Projektstudium "Mediale Künste" mit Diplomabschluss an. Künstlerische Praxis, zusammen mit der Aneignung medientechnischer und -theoretischer Kompetenzen, hat Priorität.

In der Fächergruppe exMedia ist zum Wintersemester 2017/2018 die Stelle einer/eines

künstlerischen/wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (50 %) mit dem Schwerpunkt "Ästhetik und neue Technologien"

 

zu besetzen. Gesucht wird ein/-e Künstler/-in, Informatiker/-in oder Gestalter/-in der/die in der Lage ist, sich kritisch und kreativ mit Code und der kulturellen Bedeutung von Software in der Gesellschaft auseinander zu setzen. Programmierung/Code sollte integraler Bestandteil der eigenen künstlerischen und gestalterischen Praxis sein. Exemplarische Arbeitsfelder sind Games/Game Modifikationen, Hacktivism, generative Systeme, Virtual und Augmented Reality und Creative Technologies.
Die Stelle steht in Verbindung mit einem im Aufbau befindlichen exMedia Labor, das von dem/der Bewerber/-in gemeinsam mit zwei weiteren künstlerisch-wissenschaftlichen Mitarbeitern mit anderen Schwerpunkten eigenständig entwickelt werden soll.

Voraussetzung sind ein abgeschlossenes Studium, qualifizierte theoretische und praktische Erfahrungen in der künstlerisch-technischen Bearbeitung der obengenannten Themenfelder sowie ein grundlegendes Verständnis von Algorithmen, fundierte Programmiererfahrungen in mindestens einer Standardprogrammiersprache sowie Erfahrungen im Umgang mit Open Source Software und kollaborativen Praktiken.

Der Aufgabenbereich umfasst die Durchführung von Lehrveranstaltungen, Aufbau und Mitbetreuung des exMedia-Labors, Engagement in der Selbstverwaltung der Hochschule und die organisatorische Unterstützung der Fächergruppe. Das Interesse integrativ und kooperativ mit Studierenden und Kollegen zusammenzuarbeiten, pädagogische Eignung sowie gute Englischkenntnisse werden erwartet.

Die Aufnahme des befristeten Beschäftigungsverhältnisses nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz setzt die Vorlage eines individuellen Qualifizierungskonzeptes voraus. Die Bewerber/-innen werden deshalb gebeten, in der Bewerbung ausführlich darzulegen, welche eigene wissenschaftliche oder künstlerische Qualifizierung sie im Rahmen der Tätigkeit an der Kunsthochschule für Medien anstreben. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet. Die Beschäftigung erfolgt mit Blick auf die angestrebte Qualifizierung bis zu 6 Jahre befristet. Die Hochschule ist bestrebt, ihren Anteil an weiblichen Mitgliedern in Forschung und Lehre zu erhöhen. Frauen werden daher bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten i. S. d. § 2 SGB IX sind erwünscht.

Ausführliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 24.08.2017 erbeten an den

Rektor der Kunsthochschule für Medien Köln
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln


Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an Herrn Hauch (Personalabteilung), hauch@khm.de

Bewerbungsschluss: 24.08.2017
Bewerbungsschluss: 24.08.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 13.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics