Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.
Logo
Der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD) ist die Organisation der deutschen Hochschulen zur Förderung ihrer internationalen Beziehungen. Er fördert jährlich rund 120.000 deutsche und ausländische Studierende, Graduierte und Wissenschaftler.
Im Rahmen seines Langzeitdozenturenprogramms vermittelt und fördert der DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amtes Langzeitdozentinnen und -dozenten an ausgewählten Universitäten in wichtigen Partnerländern, um die wissenschaftliche und kulturelle Präsenz Deutschlands als Teil Europas im jeweiligen Gastland zu stärken.
Der DAAD sucht

Langzeitdozentinnen / Langzeitdozenten für

CHINA (VR)

Chinese University of Politics and Law (CUPL), Beijing

INDONESIEN

Bogor Agricultural University, Faculty of Fisheries
and Marine Sciences

KASACHSTAN

Deutsch-Kasachische Universität (DKU), Almaty

PAKISTAN

Quaid-i-Azam University (QAU), Islamabad,
National Institute of Pakistan Studies

TANSANIA

University of Dar es Salaam, School of Law,
Tanzanian-German Centre for Eastern African
Legal Studies (TGCL)

TUNESIEN

Université de Tunis, Faculté des Sciences
Humaines et Sociales de Tunis (FSHST),
Départment d'Histoire

MEXIKO

Wilhelm und Alexander von Humboldt-Lehrstuhl,
Colegio de México, Mexico City

Aufgaben:
Die vermittelte wissenschaftliche Lehrkraft hat die Aufgabe, an der Gasthochschule ihr Fach in Lehre und Forschung zu vertreten; als Mitglied des Lehrkörpers hat sie in der Regel alle mit diesem Status verbundenen Rechte und Pflichten. Darüber hinaus ist sie ein Ansprechpartner für die Hochschulangehörigen aller Fachrichtungen, soweit es sich um Kontakte zu wissenschaftlichen Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland, um Studien- und Forschungsmöglichkeiten sowie um Stipendien- und Förderprogramme deutscher wissenschaftsfördernder Institutionen handelt. Sie sollte insbesondere im Rahmen der DAAD-Programme beratend und vermittelnd tätig werden.
Voraussetzungen:
Staatszugehörigkeit zu einem EU-Mitgliedstaat; fachliche Qualifikation (in der Regel die Qualifikation für eine Lehrtätigkeit an einer deutschen Hochschule und einschlägige Lehrerfahrungen); gute Kenntnisse der Unterrichtssprache; Bewerberinnen und Bewerber sollen in der Regel während der letzten beiden Jahre vor der Bewerbung ihren Lebensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland gehabt haben. Enge Kontakte zu einer deutschen Hochschule sind auch während der Tätigkeit im Ausland unverzichtbar.
Genaue Informationen zu den Gastdozenturen, den Fachrichtungen sowie Bewerbungsvoraussetzungen und -unterlagen finden Sie auf der Homepage des DAAD unter www.daad.de/ausschreibungen-lehre.
Eine Bewerbung erfolgt ausschließlich über das Bewerbungsportal, auf das Sie über die jeweiligen Stellenausschreibungen in der Datenbank geleitet werden. Bewerbungen, die per E-Mail eingereicht werden, können nicht berücksichtigt werden.
Bewerbungsschluss:
18. Januar 2017
Die Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt, dass die dem DAAD von den Geldgebern in Aussicht gestellten Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden können.
Jetzt bewerben

Bewerbungsschluss: 18.01.2017
Bewerbungsschluss: 18.01.2017 Erschienen auf academics.de am 28.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics