Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Am Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie (Prof. Dr. Rita Rosner) an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist ab dem 01.01.2018 eine ganze Stelle als

Leitende/-r Psychologe/-in an der Psychotherapeutischen
Hochschulambulanz (TV-L E 14) für Forschung und Lehre

zunächst befristet auf zwei Jahre zu besetzen. Nach dieser Zeit wird eine unbefristete Anstellung angestrebt. Unter bestimmten Voraussetzungen sowie Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse ist die Stelle teilzeitfähig.

An der Hochschulambulanz werden überwiegend Psychotherapieforschungsprojekte aus dem Bereich der Traumafolgestörungen durchgeführt. Unsere Projekte beschäftigen sich mit der Behandlung der Anhaltenden Trauerstörung (www.trauer-therapie.de), der Behandlung von Jugendlichen mit PTBS nach körperlichem oder sexuellem Missbrauch (http://www.traumatherapiejugendliche.de/) oder der Behandlung von jungen Geflüchteten, die an einer PTBS leiden.
Wenn Sie sich für diese Themen interessieren und vielleicht auch eigene Forschungsthemen entwickeln wollen, dann freuen wir uns auf ihre Bewerbung!

Aufgaben:
  • Stellvertretende Leitung der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz für Forschung und Lehre
  • Lehre (Fallseminare) im Umfang von 4 SWS
  • Erstgespräche, Verhaltenstherapeutische Behandlung
  • Organisation der Abläufe (Fallmanagement, Qualitätsmanagement, Abrechnung)
  • Intervision/Supervision/Fachaufsicht
  • Anleitung und Betreuung der studentischen und nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiter
  • Betreuung von Praktikanten
  • Organisation und Betreuung der diagnostischen Maßnahmen
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Traumafolgestörungen
Voraussetzungen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Psychologie
  • Promotion
  • Approbation KJP oder PP: Fachkunde Verhaltenstherapie
Erwünscht:
  • Interesse an klinisch-psychologischer Forschung, Promotion
  • Anerkennung als Supervisor oder Bereitschaft, diese anzustreben
Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen werden spätestens bis 19.09.2017 erbeten an Frau Prof. Dr. Rita Rosner, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Ostenstraße 26, 85072 Eichstätt (Tel.-Nr. 08421/ 93-21033, E-Mail: rita.rosner@ku.de).

Wir bitten darum, sich per E-Mail zu bewerben und alle Unterlagen in einer PDF-Datei zu übersenden. Eingereichte Unterlagen in Papierform können nach Abschluss des Auswahlverfahrens leider nicht zurückgesandt werden; alle eingegangenen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Alle Bediensteten sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Charakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei Ernennung von Beamten sowie bei Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; sie ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen interessiert.

Bewerbungsschluss: 19.09.2017
Bewerbungsschluss: 19.09.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 07.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote