Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK)
Logo
Das IPK gehört zu den großen, international bedeutsamen Zentren der Pflanzenforschung, in dem Probleme der modernen Biologie vorrangig an Kulturpflanzen bearbeitet werden. In unserem Institut arbeiten Menschen aus der ganzen Welt mit den unterschiedlichsten Talenten und Qualifikationen. Ihre Forschung verfolgt das Ziel einer umfassenden Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen für eine optimierte Nahrungsmittel- und Stoffproduktion sowie für eine nachhaltige Landwirtschaft. Dazu kooperieren wir mit Arbeitsgruppen deutscher und internationaler Universitäten, mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen.
Für die Abteilung Molekulare Genetik suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für bis zu 5 Jahre eine/n

Leiter der Arbeitsgruppe (w/m) – Samenentwicklung
Stellennummer: 44/09/16

Nach dieser Zeit und positiver Evaluierung wird eine unbefristete Anstellung angestrebt.
Im Rahmen der auf die Untersuchung des vegetativen Wachstums und der Samenbildung von Pflanzen fokussierten Abteilung Molekulare Genetik, analysiert die Arbeitsgruppe Samenentwicklung Wachstums- und Differenzierungsprozessen von Samen, vornehmlich bei Getreiden. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt auf der Analyse von Entwicklungsprozessen von Zellen, Geweben und Organen, die mit der Befruchtung oder der Initiierung apomiktischer Prozesse einsetzen und mit der Samenreife enden. Sie betreffen Prozesse der Identitätsbestimmung und Determinierung von Zellen und Geweben und der Kontrolle ihres Wachstums und ihrer Differenzierung und den dabei ablaufenden Signal- und Regulationsmechanismen. Diese werden mit modernen molekularbiologischen und systemanalytischen Verfahren untersucht. Die AG Samenentwicklung arbeitet dabei eng mit anderen, komplementär ausgerichteten AGs des IPK, insbes. der Abt. Molekulare Genetik zusammen, die u.a. Stoffwechselprozesse bei der Samenfüllung analysieren und die ferner Expertise in den Bereichen der Phänotypisierung (mit vornehmlich nichtinvasiven 2D-, 3D- und 4D-Verfahren), der Bildanalyse, der Molekular- und Systemgenetik, sowie der Netzwerkanalyse und Modellierung besitzen. Die Gruppe bringt sich intensiv in die Forschungsschwerpunkte des IPK ein und arbeitet an umfangreichen Untersuchungen zur pflanzlichen Leistungsfähigkeit unter wechselnden Umweltbedingungen und zur Aufklärung der genetischen Ursachen und molekularen Mechanismen der Ausprägung phänotypischer Variation mit.
Ihre Aufgaben:
Als Arbeitsgruppenleiter/in führen sie innerhalb der Zielstellung des IPK und der Abteilung Molekulare Genetik eigenständige Forschungstätigkeiten mit hoher internationaler Sichtbarkeit durch, leiten Mitarbeiter/innen an und werben Forschungsmittel ein. Ferner beteiligen Sie sich an Instituts- und Abteilungsweiten Forschungsinitiativen und unterstützen diese.
Sie passen zu uns:
Sie haben im Fach Biologie (Botanik) oder verwandten Bereichen der Biochemie oder Agrarwissenschaften promoviert und sie sind darin durch eigene hochrangige wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der molekularen Einwicklungsbiologie der Pflanzen ausgewiesen. Sie besitzen umfangreiche molekular- und systembiologische Expertise und praktische Kenntnisse auch in der Analyse individueller Zell- und Gewebetypen und/oder der molekularen und biochemischen Untersuchung von Signalübertragungs- und Regulationsprozessen. Fähigkeiten im Umgang mit großen Datensätzen (z.B. Transkriptomdaten) und deren Auswertung inkl. Statistik und der Nutzung diverser Datenbanken sind vorteilhaft. Kompetenz in der Mitarbeiterführung, in interdisziplinärer Interaktion und Zusammenarbeit sowie die Fähigkeit zu Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet.
Weitere Informationen zur Stelle und zur Ausstattung der Arbeitsgruppe gibt Ihnen gerne Prof. Dr. Thomas Altmann. Sie erreichen ihn unter altmann@ipk-gatersleben.de oder Tel.: 039482 5 214.
Das IPK strebt eine Erhöhung des Mitarbeiteranteils von Frauen in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Ein familienfreundliches Umfeld ist gegeben. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifizierung den Vorzug. Die Stelle wird gemäß TV-L bis zu E14 vergütet.
Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Stellennummer 44/09/16 an Frau Böhme (jobs@ipk-gatersleben.de). Bei Fragen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren erreichen Sie Frau Böhme unter Tel. 039482 5 101 auch telefonisch.
Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK)
Frau Böhme
Corrensstraße 3, OT Gatersleben
06466 Seeland
www.ipk-gatersleben.de
Bild-1
Bild-2

Erschienen auf academics.de am 27.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote