Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Forschungszentrum Jülich GmbH
Forschungszentrum Jülich
Das Forschungszentrum Jülich betreibt interdisziplinäre Spitzenforschung und stellt sich drängenden Fragen der Gegenwart sowie vielfältigen Aufgaben im Forschungsmanagement. Es leistet Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Energie und Umwelt sowie Information und Gehirn. Mit mehr als 5.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört es als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft zu den großen interdiszipli­nären Forschungszentren Europas.
Das Forschungszentrum Jülich erwirtschaftet ca. 240 Millionen Euro Drittmittel. Der überwiegende Anteil resultiert aus Forschungs- und Entwicklungs­tätigkeiten für die Industrie, aus der Einwerbung von Fördermitteln aus dem In- und Ausland sowie aus Projekt­träger­schaften im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Der im Rahmen einer Restrukturierung neu zugeschnittene Geschäftsbereich Drittmittel­management (D) unterstützt die Organisations­einheiten des Forschungszentrums Jülich bei der Beantragung, Kalkulation, Koordinierung und Abrechnung sämtlicher Drittmittelaktivitäten.
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin die/den

Leiterin / Leiter des Geschäftsbereichs
Drittmittelmanagement

Ihre Aufgaben:
  • Steuerung, Führung und strategische Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs mit seinen über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Mitgestaltung der Drittmittelstrategie des Forschungszentrums
  • Beratung und Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Forschungszentrums zur erfolgreichen Beantragung und Umsetzung von Drittmittelprojekten
  • enge Zusammenarbeit mit internen Prozesspartnern wie der Geschäftsführung, dem Geschäftsbereich Recht und Patente und den wissenschaftlichen Instituten
  • Abstimmungen und Verhandlungen mit Auftraggebern und Finanziers
  • stetige Optimierung des drittmittelbezogenen Projekt- und Prozessmanagements
  • Identifikation und konsequente Realisierung von erforderlichen Veränderungen unter Einbezug aller relevanten Akteure
Wir erwarten von Ihnen:
  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom, Master) mit einer für das Drittmittelmanagement relevanten Fachrichtung (Natur- oder Ingenieurwissenschaft, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaft)
  • umfangreiche Berufserfahrung in den beschriebenen Aufgabenbereichen in leitender Position, vorzugsweise bei einer bekannten Forschungseinrichtung oder Hochschule
  • fundierte Kenntnisse der wissenschaftlichen Förderlandschaft Deutschlands und Europas sowie der einschlägigen Regularien
  • Führungserfahrung, Integrationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Fähigkeit zur stetigen Identifizierung von Optimierungspotentialen und zielführenden Umsetzung im Rahmen eines übergreifenden Prozessmanagements
  • ausgeprägtes Analysevermögen, strategisch-konzeptionelle Fähigkeiten, Belastbarkeit sowie hohe Kooperationsbereitschaft
  • ausgezeichnetes mündliches und schriftliches Kommunikationsvermögen, auch in englischer Sprache
Unser Angebot:
  • eine herausfordernde Aufgabe in einem international geprägten Forschungsumfeld für eine kooperativ und integrativ wirkende Führungspersönlichkeit
  • Zusammenarbeit mit einem motivierten, hochqualifizierten Team
  • internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • eine unbefristete Stelle
Die Vergütung entspricht der Bedeutung der Position und richtet sich nach den Bestimmungen des Öffentlichen Dienstes.
Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem, bis zum
22. Oktober 2017 unter Angabe der Kennziffer 2017-227.

Ansprechpartner:
Bernd Spindler
Logo Tel.: 02461 61-9700

www.fz-juelich.de

Bewerbungsschluss: 22.10.2017
Bewerbungsschluss: 22.10.2017 Erschienen auf ZEIT ONLINE am 28.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote