Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Wir sind
als selbständige Bundesoberbehörde eine Forschungs- und Beratungseinrichtung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Wir suchen
im Wege eines Berufungsverfahrens die/den

Leiterin/Leiter des Instituts für nationale und internationale Angelegenheiten der Pflanzengesundheit am Standort Braunschweig

Ihre Aufgaben
Leitung des Instituts und Verantwortung im Wesentlichen für die folgenden Aufgaben:
  • Beratung des BMEL und der Bundesregierung zu Fragen der Pflanzengesundheit und Abstimmung des Forschungsprogramms;
  • Fachliche Stellungnahmen zu nationalen und internationalen Rechtsnormen, Standards und Richtlinien im übertragenen Aufgabenbereich;
  • Risikobewertung und -kommunikation über neue und geregelte Schadorganismen der Pflanzen sowie invasive Pflanzen;
  • Fachliche Koordinierung von pflanzengesundheitlichen Maßnahmen der Bundesländer;
  • Sicherstellung von Referenzfunktionen (nationales Referenzlabor) bei der Diagnose geregelter Schadorganismen;
  • Wahrnehmung von Informationspflichten (Frühwarnsystem) über neue und geregelte Schadorganismen in Deutschland, der EU und auf globaler Ebene;
  • Entwicklung administrativer Maßnahmen zum Schutz von Kulturpflanzen;
  • Forschung zur Identifizierung und wissenschaftlichen Bewertung von Risiken und Folgen der Ein- und Verschleppung von Schadorganismen;
  • Mitwirkung in nationalen, europäischen und supranationalen Gremien;
  • Eine vollständige Aufgabenbeschreibung des Instituts kann unter www.julius-kuehn.de abgerufen werden.
Sie haben
  • ein mit Promotion abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Agrarwissenschaften, der Biologie oder einer verwandten naturwissenschaftlichen Disziplin mit Schwerpunkt Phytomedizin/Phytopathologie oder auch Veterinärmedizin; Referendariat oder Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sind von Vorteil;
  • die Bereitschaft und ggf. Erfahrungen in der Koordination übergreifender wissenschaftlicher Fragestellungen sowie Einwerbung von Forschungsmitteln;
  • die Bereitschaft und ggf. Erfahrungen in der Koordination übergreifender und internationaler Netzwerke;
  • die Bereitschaft, die mit der Institutsleitung verbundenen Verwaltungs- und Managementaufgaben wahrzunehmen, Führungskompetenz und gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.
Nach Möglichkeit
  • Erfahrungen in der Mitwirkung in nationalen, europäischen und supranationalen Gremien;
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit und in der Beratung von Ministerien und Behörden.
Wir bieten
bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und sonstigen Voraussetzungen einen Dienstposten als Direktorin und Professorin/ Direktor und Professor in Besoldungsgruppe B 2 der Bundesbesoldungsordnung oder als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter mit außertariflichem Entgelt in Höhe der Dienstbezüge nach Besoldungsgruppe B 2 BBesO. Für das Beschäftigungsverhältnis gelten die Bestimmungen des öffentlichen Dienst- und Arbeitsrechts des Bundes.

Das BMEL und das JKI streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf Leitungsebene an und fordern deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob der Dienstposten für Teilzeitkräfte geeignet ist.

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen, bietet das JKI im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Arbeitszeitmodelle an.

Interesse?
Dann richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen zusammen mit einer Darstellung des beruflichen Werdegangs und einem Veröffentlichungsverzeichnis bis zum 04.01.2018 schriftlich an den Vorsitzenden der Berufungskommission

Präsident und Professor Dr. Georg F. Backhaus
Julius Kühn-Institut
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
Erwin-Baur-Str. 27, 06484 Quedlinburg


Bewerbungen per E-Mail sind nicht erwünscht.

Noch Fragen?
Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden der Berufungskommission unter der E-Mail-Adresse poststelle@julius-kuehn.de.

Bewerbungsschluss: 04.01.2018
Bewerbungsschluss: 04.01.2018 Erschienen in DIE ZEIT vom 09.11.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics