Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


Die Universität Hohenheim hat zum 1. Juli 2016 die wissenschaftliche Einrichtung Core Facility Hohenheim gegründet. Für dieses universitätsweite Großgerätezentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

Leiter/in des Moduls Analytische
Chemie Core Facility Hohenheim (CFH)


zu besetzen.

Die Core Facility dient fakultätsübergreifend der wissenschaftlichen Forschung und unterstützt im Schwerpunkt die Bearbeitung komplexer analytischer Fragestellungen in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Einrichtungen der Universität. Sie stellt die Geräteinfrastruktur und das technisch-wissenschaftliche Know-How für die Durchführung komplexer Experimente zur Verfügung und versteht sich dabei als Service-Einheit für die Forschung. Sie wurde zunächst mit den drei Modulen "Spectroscopy", "Mass Spectrometry", und "Analytical Chemistry" eingerichtet.

Die Arbeit des Moduls "Analytical Chemistry" ist auf die Analyse pflanzlicher und tierischer Matrizes sowie auf Bodenmaterial ausgerichtet. Sie unterstützt Projekte der Universität Hohenheim zur Forschung im Bereich von Lebens- und Futtermitteln, anderen pflanzlichen Rohstoffen sowie des Bodens. In Ergänzung zum Angebot eines Spektrums etablierter chemischer Methoden werden bedarfsorientiert spezifische Analysenverfahren zur Stärkung der für die Universität Hohenheim wichtigen Forschungsthemen und -projekte entwickelt und etabliert.

Zu Ihren Aufgaben als Leiter/in des Moduls "Analytical Chemistry" gehören:
  • Verantwortliche Führung des Moduls, in strategischer und fachlicher Abstimmung mit dem Geschäftsführenden Direktor
  • Disziplinarische Führung der 29 Mitarbeiter
  • Organisation des Service für Wissenschaftler (analytische Beratung unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen Fragestellung, Kosteneffizienz, zügige Umsetzung analytischer Aufträge, Unterstützung bei der Interpretation der Ergebnisse)
  • Optimieren der Strukturen und Prozesse in der neu gegründeten Einrichtung und fachliche Weiterentwicklung des Moduls
  • Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmittelprojekten
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Publikationen, technischen Berichten und Marketingmaßnahmen
  • Aktive eigenständige Einwerbung von Drittmitteln für den Ausbau und die stetige Aktualisierung der analytischen Tools des Moduls
Hierfür bringen Sie mit:
  • abgeschlossenes Studium, vorzugsweise im Bereich der analytischen, organischen, anorganischen oder physikalischen Chemie, Promotion erwünscht
  • nachgewiesene Publikationsleistung und Drittmitteleinwerbung
  • Motivation zu serviceorientiertem und interdisziplinärem Arbeiten
  • ausgewiesene Fähigkeiten in Personalführung sowie Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit und integrative Mitarbeiterführung
Die Position ist unbefristet. Die Vergütung erfolgt im Beamtenverhältnis bis zur Besoldungsgruppe A 14 bzw. im Angestelltenverhältnis in E 14. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte reichen Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30. September 2016 per Mail an: cfh@uni-hohenheim.de ein.

www.uni-hohenheim.de

Bewerbungsschluss: 30.09.2016
Bewerbungsschluss: 30.09.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 15.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote