Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS sucht in seinem Geschäftsfeld »Polymeranwendungen« eine Studentin / einen Studenten zum Thema »Aufklärung der Reaktionskinetik für ein duroplastisches Harzsystem zur Optimierung der Fertigungstechnologie von großvolumigen FVK-Bauteilen« zur Bearbeitung einer Master- oder Diplomarbeit

Master-/ Diplomarbeit »Aufklärung der Reaktionskinetik für ein duroplastisches Harzsystem zur Optimierung der Fertigungstechnologie von großvolumigen FVK-Bauteilen«

Kennziffer: IMWS-2016-20
Ihre Aufgaben:
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle befasst sich in seinem Geschäftsfeld Polymeranwendungen u.a. mit der Charakterisierung des Materialverhaltens von Faserverbundwerkstoffen für die Anwendung im Automobil- und Luftfahrzeugbau. Zur Erreichung der Klimaziele im Verkehrssektor ist die konsequente Umsetzung von Leichtbauweisen bei der Konstruktion von Transportmitteln erforderlich. Der Einsatz von innovativen Leichtbauwerkstoffen, wie z.B. Faserverbundkunststoffen (FVK) in Blattfedern zur Fahrwerkfederung und -dämpfung leistet hierzu einen signifikanten Beitrag.

Bei der Herstellung großvolumiger FVK-Bauteile hat insbesondere der Reaktionsverlauf der chemischen Vernetzung der duroplastischen Matrix entscheidenden Einfluss auf die Bauteilqualität. Daher wird angestrebt, im Verarbeitungsprozess auftretende Wechselwirkungen zwischen den Fließeigenschaften, der Reaktionskinetik und dem Faservolumengehalt sowie der -orientierung des Faserverbundes zu erfassen und aufzuklären. Die Ermittlung von Reaktionsverläufen mithilfe der Dynamische Differenz-Kalorimetrie (DSC) als auch die thermogravimetrische Analyse (TGA) sollen Rückschluss zum Einfluss exothermer Reaktionsverläufe auf die Bauteilqualität und damit die fertigungs- und einsatzgerechte Bauteilauslegung geben und Schwerpunkt der Masterarbeit sein. Aus den ermittelten Reaktionsverläufen soll ein kinetisches Modell entwickelt werden, welches zur Simulation und Optimierungen des Fertigungsprozesses verwendet werden kann.


Die Arbeit beinhaltet folgende Teilaufgaben:

  • Literaturrecherche zur Beschreibung der Reaktionskinetik von Harzsystemen
  • Versuchsplanung und Probenpräparation DSC- und TGA-Analyse
  • DSC und TGA Versuchsdurchführung und Dokumentation, Interpretation der Ergebnisse
  • Ableitung eines Modells zur Beschreibung der Reaktionskinetik


Ihre Voraussetzungen:
Für diese Aufgabe wird eine Studentin / ein Student einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung mit Vorkenntnissen im Bereich der Faserverbundwerkstoffe gesucht. Erfahrungen bei der Präparation von Proben und der Durchführung von Materialprüfungen, sowie Kenntnisse über Herstellungstechnologien der FVK sind von Vorteil. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit wird ein selbständiges und verantwortungsbewusstes Bearbeiten erwartet.

Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf maximal 6 Monaten befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte geben Sie Ihre Bewerbung vorrangig online ab oder richten diese ausschließlich an folgende Post- bzw. E-Mailadresse:

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Personalreferat
Walter-Hülse-Straße 1
06120 Halle (Saale)

E-Mail: personal@imws.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Rückfragen zu dieser Stelle beantwortet gerne:

Dr.-Ing. Marianne John
Tel: +49 (0)345 5589-283
Fax: +49 (0)345 5589-101
Email: marianne.john@imws.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Halle

http://www.imws.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 04.07.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote