Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut
Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, in Freiburg mit seinen 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet engagierten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung sowie viel Gestaltungsspielraum. Im Auftrag unserer Kunden aus den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Staat wenden wir neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung interdisziplinär auf konkrete Projekte an. Die Anwendungen liegen in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit, Raumfahrt, Automotive und Luftfahrt.

Hintergrund:
Viele Systeme (z.B. kritische Infrastrukturen wie Energiesysteme) lassen sich vereinfachend als Netzwerke modellieren und simulieren. Damit ist auch ihr Verhalten aufgrund von Störvektoren (z.B. Ausfall von Knoten) darstellbar.

Aufgabenstellung:
Für in der Literatur beschriebene Netzwerkmodelle samt Simultationsoptionen werden mögliche Störvektoren ermittelt. Das Verhalten der Netze bzgl. der Störvektoren wird mit Hilfe ausgewählter Maße bewertet. Ziel ist die Ermittlung von allgemeinen Systemeigenschaften, die bzgl. vorgegebener Störvektoren technische Resilienz- bzw. Wiederherstellungseigenschaften zeigen. Bezüglich den einzelnen Maßen (und evtl. in Kombination) werden Netzwerk- bzw. Systemoptimierungsoptionen vorgeschlagen. In allen Fällen erfolgt soweit als möglich der Rückgriff auf ein auszuwählendes (open Source) Modell bzw. Simulationstool. Ferner kann auf gängige Maße zur Bewertung von Netzen aufgebaut werden.

Master- oder Bachelorarbeit - Bestimmung von Erholungseigenschaften von Netzwerken nach Störungen zur Optimierung von System- bzw. Netzwerkdesigns und zur Ermittlung allgemeiner System- bzw. Netzwerkeigenschaften

Kennziffer: EMI-2016-40
Ihre Aufgaben:
  • ein spannendes Forschungsprojekt mit aktuellem Bezug

  • Wissenschaftliches Arbeiten bei gleichzeitig hoher Relevanz für praktische Anwendungen

  • Freiräume für die inhaltliche Gestaltung und Umsetzung Ihrer Arbeit

  • Für die Arbeiten steht ein PC-Arbeitsplatz mit einschlägiger Software zur Verfügung

  • Diese Arbeit kann auch im Rahmen eines längeren Praktikums (ca. ein Semester) in Vollzeit oder als studentische Hilfskraft in Teilzeit (mindestens ca. 50 Stunden / Monat) über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden




Ihre Voraussetzungen:
  • Sie sind Studentin / Student eines technischen oder naturwissenschaftlichen Fachs, insbes. Ingenieurwissenschaften, Informatik, Mathematik oder Physik

  • Evtl. vorhandene elementare Erfahrung in einem oder mehreren der nachfolgenden Bereiche wäre von Vorteil: Netzwerkmodelle, Graphentheorie, Computeralgebrasysteme (z. B. Matlab, Mathematica, Maple) oder Simulationsumgebungen (z. B. Simulink), Umgang mit open Source Entwicklungsumgebungen bzw. Softwarepaketen, Kenntnis einer Programmiersprache

  • Freude an theoretisch-simulativer Arbeit in einem interdisziplinären Team




Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zeitlich befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik
ERNST-MACH-INSTITUT
Verwaltungsleitung
Am Klingelberg 1
79588 Efringen-Kirchen
www.emi.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut
Efringen-Kirchen

http://www.emi.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 19.10.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote