Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Das Fraunhofer IPT in Aachen vergibt ab sofort eine

Masterarbeit:»Einfluss der Endbearbeitung von Hochleistungswerkstoffen auf das Verschleißverhalten bei der Quarzglasumformung«

Kennziffer: IPT-2017-170
Das Fraunhofer IPT gehört zu den weltweit ersten Einrichtungen, die Quarzglas über ein Warmumformverfahren zu hochpräzisen Optiken verarbeiten können. Im Rahmen Ihrer Masterarbeit führen Sie eigenständig Untersuchungen zum oben genannten Thema durch und unterstützen damit unser Team bei der Weiterentwicklung dieses innovativen Verfahrens.

Ihre Aufgaben
  • Durchführung von Untersuchungen zur Bearbeitbarkeit von Hochleistungswerkstoffen
  • Analyse der Verschleißphänomene jener Werkstoffe bei der Quarzglasumformung
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

Was Sie mitbringen
  • Sie studieren Maschinenbau, Materialwissenschaften, Physik oder ein vergleichbares Fach
  • Sie haben erste Erfahrung im Bereich UP-Schleifen oder Polieren
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Teamgeist

Was Sie erwarten können
  • Ideale Rahmenbedingungen zur Erstellung einer anspruchsvollen Abschlussarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine exzellente Ausstattung an Maschinen und Geräten
  • Mitarbeit in einem engagierten Team am Puls der Wissenschaft

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:
Tim Grunwald
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
tim.grunwald[at]ipt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Aachen

http://www.ipt.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 14.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics