Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen bietet in der Abteilung Bioraffinerie und Biokraftstoffe eine

Masterarbeit »Herstellung von Zuckerestern mittels eines katalytischen Verfahrens«

Kennziffer: UMSICHT-2017-66
Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggeber und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um.

Wir bieten Ihnen anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum sowie vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Ausgangssituation:
Zuckerester sind eine spezielle Gruppe ungiftiger, oberflächenaktiver Substanzen, die aufgrund dieser Eigenschaften vielfach als Emulgatoren in Nahrungsmitteln, Kosmetika und Pharmaka eingesetzt werden. Ihre konventionelle Herstellung erfolgt unter Einsatz verschiedener, oftmals bedenklicher Lösungsmittel. In einem aktuellen Forschungsvorhaben steht die Entwicklung eines lösungsmittelfreien Herstellungsverfahrens für Zuckerester im Vordergrund. Mit dieser Innovation wird sowohl eine Verbesserung der Reinheit und Qualität derzeitiger Produkte als auch eine Senkung der Herstellungskosten erwartet. Das zu entwickelnde Verfahren baut auf einer von Fraunhofer UMSICHT patentierten Technologie auf.
 
Welche Aufgaben Sie bearbeiten
Die Arbeit umfasst die experimentelle Synthese von Zuckerestern im Labormaßstab und die Untersuchung möglicher Reaktionsparameter auf das Produktspektrum. Die besonderen reaktionstechnischen Herausforderungen sind durch das viskose und mehrphasige Reaktionssystem gegeben.
Es sind Methoden der statistischen Versuchsplanung anzuwenden.
Neben den reaktionstechnischen Elementen sollen auch erste Schritte für eine Aufreinigung des Rohproduktes (Downstream-Processing) entwickelt werden.

Was Sie mitbringen
  • Student/in der Fachrichtung Chemie, Chemietechnik, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik oder Vergleichbares.
  • Kenntnisse über organische Chemie, Reaktions- und Verfahrenstechnik.
  • Eigenverantwortliches und selbständiges Handeln wird vorausgesetzt.

Was Sie erwarten können
  • ein freundliches und kreatives Arbeitsklima
  • Die Analyse der Rohprodukte erfolgt durch das interne analytische Labor. Für das Downstream-Processing stehen verschiedene Laborapparaturen zur Verfügung.

Fraunhofer UMSICHT ist eins von derzeit 69 Instituten und selbstständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder von Fraunhofer richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Fraunhofer ist kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Wenn Sie an dem beschriebenen Themenfeld interessiert sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten stehenden Link. Im besten Fall lernen wir uns bald persönlich kennen!

Dr. Jürgen Grän-Heedfeld
Telefon 0208 8598-1274
juergen.graen-heedfeld@umsicht.fraunhofer.de

Dr. Sebastian Pfeifer
Telefon 0208 8598-1103
sebastian.pfeifer@umsicht.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
Oberhausen

http://www.umsicht.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 18.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics