Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
NEXT ENERGY

NEXT ENERGY, das EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e.V. ist ein unabhängiges gemeinnütziges Forschungsinstitut mit der Zielsetzung, die technischen Veränderungen auf dem Weg zu einer klimafreundlichen, wirtschaftlichen und sicheren Energieversorgung aktiv mitzugestalten.
Als An-Institut der Universität Oldenburg beschäftigt NEXT ENERGY rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In unserem Forschungsbereich Energiesystemanalyse nutzen wir Werkzeuge für die Untersuchung und Bewertung von Energietechnologien und -systemen, um komplexe interdisziplinäre Fragestellungen zur Transformation des Energiesystems.

Masterarbeit: "Potenziale zur Wasserstofferzeugung und -nutzung in Niedersachsen"

ESA-2016-07

Wasserstoff (H2) bietet perspektivisch ein großes Potenzial sowohl zur Stabilisierung von saisonalen Schwankungen im Stromnetz mit hohen Anteilen an Erneuerbarer Energie als auch als Kraftstoff im Verkehrswesen. Im Rahmen Ihrer Analysen recherchieren Sie zunächst die aktuelle Erzeugung und Verwertung von H2 in verschiedenen Sektoren in Niedersachsen. Darauf aufbauend untersuchen Sie mit Methoden der Energiesystemanalyse sowohl das theoretische, technische als auch das wirtschaftliche Potenzial und ermitteln die notwendigen Kapazitäten zur Bereitstellung, Konditionierung und Nutzung des Energieträgers in diesen Nutzungszweigen. Ein Schwerpunkt Ihrer Arbeit stellt dabei der Verkehrssektor dar.

Sie sollten Ihr Studium mit allen Voraussetzungen zur Durchführung Ihrer Arbeit abgeschlossen haben oder zeitnah abschließen. Kenntnisse im Umgang mit gängigen Tabellenverarbeitungsprogrammen und Datenbanken werden vorausgesetzt. Erfahrungen im Bereich der techno-ökonomischen Bewertung, gute Deutschkenntnisse zur Bewertung von nationalen Studien sowie gute Englischkenntnisse sind wünschenswert.

NEXT ENERGY vergibt als außeruniversitäres Forschungsinstitut keine akademischen Grade. Die entsprechenden Regelungen Ihrer Hochschule hinsichtlich extern durchgeführter Arbeiten müssen daher berücksichtigt werden. Wir unterstützen Sie gerne in den Gesprächen mit Ihrer Hochschule.

Bewerbungsschluss: 25.09.2016 Erschienen auf academics.de am 14.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics