Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik
Das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM forscht an Messverfahren und Materialien und entwickelt darauf basierend maßgeschneiderte Systeme für die Industrie. Grundlage unseres Erfolgs sind unsere rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Know-how – gebündelt in fünf Fachabteilungen: Produktionskontrolle, Materialcharakterisierung und -prüfung, Objekt- und Formerfassung, Gas- und Prozesstechnologie sowie Funktionelle Materialien und Systeme.

Für Anwendungen in der medizinischen Diagnostik wird am Fraunhofer IPM in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg (IMTEK) und mehreren Industrie-Unternehmen ein System entwickelt, das einen besonders schnellen und effizienten Nachweis von Krankheitserregern im Blut erlaubt. Grundlage dieser Entwicklung ist die gezielte Vervielfältigung von DNA-Sequenzen durch die Methode der „Polymerase Chain Reaction“ (PCR).

Das am Fraunhofer IPM entwickelte Messgerät wird die thermischen Voraussetzungen für die chemischen Reaktionen schaffen und eine optische Einheit zum Nachweis der erfolgten PCR via Fluoreszenz bieten.

Masterarbeit zum Thema Entwicklung eines PCR-Cyclers für den schnellen Nachweis von Krankheitserregern

Kennziffer: IPM-2016-11
Ihre Aufgaben:
  • Sie arbeiten an einer hochaktuellen medizintechnischen Fragestellung.
  • Sie erhalten Einblicke in anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Rahmen interdisziplinärer und internationaler Projektarbeit.
Ihre Aufgabe wird darin bestehen, einen Laboraufbau in Betrieb zu nehmen und zu charakterisieren, der eine exakte berührungslose Temperatursteuerung in einer rotierenden Scheibe zulässt, die später die Reagenzien enthalten wird.

Ihre Voraussetzungen:
Sie haben Interesse an biochemischen Fragestellungen und können sich für Messtechnik und Automatisierung begeistern. Darüber hinaus sollten Sie die Voraussetzungen mitbringen, um einen experimentellen Laboraufbau ausdauernd und eigenständig zu bedienen und zu optimieren. Die Schritte und Ergebnisse Ihrer Arbeit sollten Sie übersichtlich und nachvollziehbar dokumentieren können. Programmierkenntnisse sind für die Bearbeitung der Aufgabe von Vorteil.

Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Bitte bewerben Sie sich bei

Albrecht.Brandenburg@ipm.fraunhofer.de
Benedikt.Hauer@ipm.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik
Freiburg

http://www.ipm.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 06.07.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics