Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut
Das Fraunhofer Ernst-Mach-Institut (EMI) in Kooperation mit der Firma CADFEM vergibt ab sofort eine Masterthesis in der Abteilung Sicherheitstechnologie und Baulicher Schutz zum Thema:

Masterthesis - 3D Visualisierung und Risikoanalyse von Erdbebenzenarien

Kennziffer: EMI-2017-27
Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, in Freiburg mit seinen 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet engagierten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung sowie viel Gestaltungsspielraum. Im Auftrag unserer Kunden aus den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Staat wenden wir neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung interdisziplinär auf konkrete Projekte an. Die Anwendungen liegen in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit, Raumfahrt, Automotive und Luftfahrt.

Hintergrund:
Am Fraunhofer EMI wird eine Software zur Bewertung von Erdbebenereignissen in urbanen Gebieten entwickelt. Erdbebenintensität, Anzahl an Personen pro Gebäude oder der zu erwartende Gebäudeschaden werden farblich in einer 3D Umgebung visualisiert und die Resultate können zur Priorisierung von Rettungseinsätzen verwendet werden. virtualcitySYSTEMS als Tochterfirma von CADFEM bietet Softwarelösungen für die Verwaltung und Visualisierung von 3D Stadtmodellen basierend auf dem offenen Datenstandard CityGML, welche browserbasiert angewendet werden können. Derzeit besteht keine Konnektivität zwischen diesen Softwareprodukten.

Aufgabenstellung:
Im Rahmen der Masterthesis soll eine Schnittstelle entwickelt werden, die das CityGML als Datenaustauschformat verwendet. Auf Basis eines Stadtmodellausschnitts soll eine Bewertung von Erdbebenereignissen auf Basis der Softwarelösung des EMI durchgeführt werden. Die Resultate der Erdbebenbewertung sollen im Anschluss an die Analyse im browserbasierten 3D Stadtmodell von virtualcitySYSTEMS wieder visualisiert werden. Aufgaben sind im Bereich der Modellintegration, Datenaufbereitung von Städte- und Geländedaten und der 3D Visualisierung zu lösen. Im Rahmen der Schnittstellendefinition müssen maßgebende Parameter zur Gebäudebeschreibung festgelegt und dokumentiert werden. Zweckmäßige Ergänzungen des CityGML-Standards auf Basis der Bedürfnisse der Softwarelösung des EMI sollen diskutiert werden. Ergebnisse dieser Arbeit sollen in einem Demonstrator veranschaulicht werden.

Was Sie mitbringen
  • Studium der Informatik, Mathematik oder verwandter Bereiche
  • Kenntnisse in objektorientierter Programmierung (C++, Java)
  • Kenntnisse 3D-Computergrafik oder Geoinformatik wäre hilfreich
  • Sicherer Umgang mit MS-Office

Was Sie erwarten können
  • ein spannendes Forschungsprojekt mit aktuellem Bezug
  • Anwendungsorientiertes wissenschaftliches Arbeiten
  • Freiräume für die inhaltlich Gestaltung und Umsetzung Ihrer Arbeit
  • Exzellente Ausstattung des Arbeitsplatzes

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zeitlich befristet.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik
ERNST-MACH-INSTITUT
Verwaltungsleitung
Am Klingelberg 1
79588 Efringen-Kirchen
www.emi.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut
Efringen-Kirchen

http://www.emi.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 13.04.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote