Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Die European Medical School ist eine Kooperation der Universität Oldenburg und der Rijksuniversiteit Groningen unter Beteiligung von Oldenburger Krankenhäusern, Kliniken und niedergelassenen Ärzten in der Region. Neben der Etablierung des Modellstudiengangs „Humanmedizin“ arbeiten die o. g. Organisationen auch in der Forschung eng zusammen.

In der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/in mit dem
Aufgabenschwerpunkt
„Aufbau eines Standardpatientenprogrammes“

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 50% der regelmäßigen Arbeitszeit,
zunächst befristet bis zum 31.12.2020)
Kennziffer FMG 47

Abgestimmt auf die Anforderungen der Ausbildung der Studierenden im Studiengang Humanmedizin entwickeln Sie ein Standardpatientenprogramm und koordinieren und organisieren den Einsatz im geplanten Trainingszentrum. Projektaufgaben sind im Einzelnen:

  • Aufbau, Weiterentwicklung, Organisation und Koordination des Standardpatientenprogrammes einschließlich der
    • Entwicklung, Durchführung und Evaluation von projektbezogenen Lerneinheiten mit Schauspielpatienten
    • Erstellung und Überarbeitung von klinischen Fallbeispielen und Skripten für die Schauspielpatienten in Absprache mit den Lehrverantwortlichen der klinischen Fächer
    • Auswahl und Training der Schauspieler für den Einsatz in Lehreinheiten und Prüfungen
  • Organisation der Integration von Schauspielpatienten in praktische Prüfungen
  • Schulung von Dozenten im Umgang mit Schauspielpatienten
  • Mitarbeit bei wissenschaftlichen Fragestellungen und Publikationen
Dafür sind sowohl Kenntnisse aus dem medizinischen Bereich sowie Erfahrungen aus dem Bereich Schauspiel notwendig. Einstellungsvoraussetzungen sind ein Masterabschluss oder vergleichbare Abschlüsse aus den Bereichen Theater/Schauspiel, Pflegewissenschaften oder Pädagogik mit jeweils ergänzenden einschlägigen medizinischen bzw. theaterpädagogischen Erfahrungen sowie fundierte Kenntnisse in Hochschuldidaktik und/oder Pädagogik. Ein hohes Engagement in der Lehre und didaktische Qualifikationen werden vorausgesetzt. Ebenso setzen wir eine hohe kommunikative Kompetenz und Organisationserfahrung voraus. Fortgeschrittene Sprachkenntnisse in Englisch werden ebenfalls erwartet, fortgeschrittene Kenntnisse in der niederländischen Sprache oder die Bereitschaft zu deren Erwerb sind erwünscht.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen (mit Lebenslauf, Zeugnissen/Qualifikationsnachweisen) richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail (studekems@uni-oldenburg.de) als eine zusammenhängende PDF-Datei unter Nennung der Kennziffer FMG 47 im Betreff bis zum 07.10.2016 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Studiendekanat der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, 26111 Oldenburg. Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.

www.uni-oldenburg.de

Bewerbungsschluss: 07.10.2016
Bewerbungsschluss: 07.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 15.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote