Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung

Modellierung und Implementierung eines MCDA-Modells zur Auswahl von Automatisierungskonzepten - Studien-/Abschlussarbeit

Kennziffer: IPA-2017-366
Ausschreibung für folgende Fachrichtungen:

  • Automatisierungstechnik
  • Betriebswirtschaft t.o.
  • Informatik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau
  • Mathematik
  • Mechatronik
  • technische Informatik
  • Technologiemanagement;
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Was Sie mitbringen
Grundkentnisse der Automatisierungstechnik

Was Sie erwarten können
Hintergrund
Praxisnahe Erfahrung verbunden mit Forschung und Entwicklung - Das Fraunhofer IPA unterstützt Industriepartner bei der Umsetzung von neuartigen Produktionsformen. Ziel der Arbeit ist es ein Werkzeug zur Bewertung dieser Produktionsformen zu erarbeiten.

Inhalt der Arbeit
Um bei der Konzeption von Fertigungssystemen die richtige Lösung für einen spezifischen Produktionsprozess anzubieten, ist es notwendig die technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen aufzunehmen und der jeweiligen Automatisierungslösung zuzuordnen.
Mit der Hilfe von bereits existierenden Modellierungsansätzen soll eine Multikriterielle Entscheidungsunterstützung (MCDA) zur Bewertung von Produktionsformen entwickelt werden. Auf diese Weise sollen die spezifischen Vor- und Nachteile der verschiedenen Automatisierungslösungen gewichtet und bewertet werden.
In der ersten Phase der Arbeit sollen die benötigten Faktoren einer Automatisierung (z.B. Zeit, Kosten) ermittelt werden. Anschließend sollen diese Faktoren mit der Hilfe des quantitativen MCDA-Ansatzes zur Entscheidungsunterstützung bei der Bewertung der verschiedenen Automatisierungskonzepte genutzt werden.
Mit der entsprechenden Systematik sollen schließlich die messbaren und subjektiven Anforderungen repräsentiert und nachvollziehbar in einer Kriterienhierachie gestaltet werden. Damit soll es möglich gemacht werden, zu ermitteln welche Automatisierungslösung für den jeweiligen Montageprozess die beste Alternative darstellt.
Für die ausgearbeitete Vorgehensweise soll die erfasste Bewertung graphisch modelliert werden. Ziel der Arbeit ist dazu die Entwicklung eines einfachen Software-Tools (Excel, Matlab, App), die die Bewertung der Ergebnisse und Konstrukte erfassen, auswerten und visualisieren kann.

Die Stelle ist auf eine Dauer von 4-6 Monaten ausgelegt

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 20.07.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote